ab 6.12.2021 23.11. 10.35 Uhr

Filmfestival „This Human World“ online

Das Wiener Filmfestival „This Human World“, das sich dem cineastischen Blick auf das Thema Menschenrechte verschrieben hat, gehört zu den zentralen Leidtragenden des neuerlichen Lockdowns auf künstlerischer Seite.

Eröffnungsfilm „Flee“ – Filmfestival „This Human World“
bis 9.12.2021 12.11. 13.51 Uhr

Frauenpower beim Festival der jüdischen Kultur

Unter dem Motto „Frauenpower im Judentum“ findet in Wien ab 14. November das Festival der Jüdischen Kultur statt. Zahlreiche Filmvorführungen, Diskussionen und Konzerte zum Thema der jüdischen Frau, deren unterschiedlichsten Schicksalen und Errungenschaften stehen stehen auf dem Programm.

Sängerin Ethel Merhaut
bis 15.5.2022 11.11. 8.00 Uhr

Kindertransporte in „Jugend ohne Heimat“

Es war ein denkbar kurzes Zeitfenster, in dem jüdische Kinder zwischen Dezember 1938 und Kriegsausbruch im Herbst 1939 mit Kindertransporten ins Ausland fliehen konnten. Von 10.000 in Österreich angemeldeten Kindern schafften es nur 3.200.

Schiff in Harwich – Ausstellung „Jugend ohne Heimat. Kindertransporte aus Wien“
ab 1.10.2021 24.9. 12.24 Uhr

„Ein jüdisches Leben“

Er hat seine Familie durch die Nazigräuel verloren, selbst vier Konzentrationslager überlebt und später jahrelang Vorträge über seine Erlebnisse gehalten: Nun ist der 2019 106-jährig verstorbene Zeitzeuge Marko Feingold noch einmal als Kämpfer gegen das Vergessen und Mahner vor dem Wiedererstarken antidemokratischer Strömungen zu sehen.

Marko Feingold (15.3.2018)
Bis 16.12.2021 21.9. 12.50 Uhr

„Was wir fordern! Minderheitenbewegungen in Österreich“

Die Initiative Minderheiten präsentiert in der Stadtbibliothek Innsbruck Forderungen und Positionen von österreichischen Minderheiten in der Ausstellung „Was wir fordern! Minderheitenbewegungen in Österreich“.

Ausstellungsujet – Ausstellung „Was wir fordern – Minderheiten­bewegungen in Österreich“ der Initiative Minderheiten
bis 18.1.2022 16.9. 8.50 Uhr

Die Weltreisende Alma M. Karlin

Vor wenigen Jahren wusste kaum mehr jemand, wer Alma Karlin war. Dann kam 2017 eine große Schau in Ljubljana und änderte alles. Heute gibt es – auch auf Deutsch – eine wissenschaftliche Monografie, eine Graphic Novel und nun auch eine Ausstellung in Wien.

Alma Karlin mit Fächer
Neuerscheinung 23.8. 18.51 Uhr

„Ein Leben voller Abzweigungen“

„Ein Leben voller Abzweigungen“ ist ein doppeldeutiger, passender Buchtitel: Robert Fröwein berichtet über Uber-Fahrer und ihre Schicksale.

Die Uber-App auf einem Smartphone (25.4.2018)
Neuerscheinung 15.6. 11.25 Uhr

„Amazônia“ von Sebastião Salgado

Dass Sebastião Salgado ein Meister der Schwarz-Weiß-Fotografie ist, zeigen seine im Bildband „Amazônia“ vorgestellten Aufnahmen erneut. Weite Flächen umspannende Landschaftsporträts spiegeln die unglaubliche Fülle und Schönheit der Region.

Der brasilianische Fotojournalist Sebastião Salgado während einer Fotosession in Paris. (28.5.2021)
Online-Ausstellung 3.5. 9.42 Uhr

„Na drugi pogled / Auf den zweiten Blick“

Die Beziehung zwischen ÖsterreicherInnen und SerbInnen steht in der Online-Ausstellung „Na drugi pogled / Auf den zweiten Blick / At Second Glance“ im Fokus. Anlass ist das 20-jährige Bestehen des Österreichischen Kulturforums Belgrad.

„Alles möglich Serbin Österreicherin“ von Hannah Stippl, 2021 im Rahmen der Ausstellung „Na prvi pogled / Auf den zweiten Blick / At Second Glance“
Neuerscheinung 17.3. 8.44 Uhr

„Die von Europa träumen“

Seit Jahren stehen die Themen Flucht und Migration weit oben auf der politischen Agenda in der EU. Während dabei oft nur darüber diskutiert wird, wie man sich am besten abschottet und am schnellsten zurückschiebt, gibt Melita H. Šunjić in ihrem Buch „Die von Europa träumen“ diesen Menschen eine Stimme.

Gerettete im Mittelmeer warten auf einen Transfer nach ihrer Ankunft in der spanischen Hafenstadt Tarifa. (26.7.2018)