22.6. 15.21 Uhr

Tod nach Festnahme | Tschechische Polizei weist Floyd-Vergleich zurück

Die gewaltsame Festnahme eines Angehörigen der Roma-Minderheit in Tschechien hat für Empörung gesorgt. Der Mann starb kurz nach dem Polizeieinsatz vom Samstag im nordböhmischen Teplice auf dem Weg ins Krankenhaus. In den sozialen Medien sorgte nun ein Video für Aufsehen, auf dem zu sehen war, wie ein Polizist den Verdächtigen minutenlang mit dem Knie auf dem Hals zu Boden drückte.Bis Dienstag hatten es mehr als 80.000 Menschen gesehen.

Filmmaterial aus dem Video, das sich am Sonntag, 20. Juni 2021, in sozialen Netzwerken verbreitete. Ein junger Roma starb nach einem Polizeieinsatz
Zwangsarbeitslager Maxglan 22.6. 13.38 Uhr

Als alle Ohren hören konnten

Die Stadt Salzburg ist voller „Schattengeschichten". Eine dieser ist die Geschichte des Zwangsarbeitslagers Maxglan, in dem zwischen 1940 und 1943 200–300 Rom*nja und Sinti*zze gefangen waren. Viele von diesen Menschen wurden später in die Konzentrationslager der Nazis deportiert und dort ermordet.

Einladung
Roma sam | Literatur 18.6. 12.06 Uhr

25 Jahre EXIL-Literaturpreise | Leiterin Stippinger im Gespräch

Zum 25. Mal verleiht die Wiener „edition exil“ ihren jährlichen Literaturpreis in acht Kategorien. Der Verlag und der Verein EXIL arbeiten mit unterschiedlichen Communities zusammen. Neben Volksgruppen, Migrant*innen und Menschen mit Migrationsgeschichte liegt ein großer Fokus auf der Volksgruppe der Roma.

Christa Stippinger
Roma-Strategie 18.6. 11.41 Uhr

Evaluierungsprojekt läuft an

Sensiro ist ein Projekt, das die nationale Strategie zur Erhöhung der sozialen Inklusion der Romnja, die 2011 verabschiedet wurde, und deren Fortsetzung vor kurzem beschlossen wurde, unabhängig evaluiert. Ziel der Evaluierung ist es, herauszufinden, ob und inwiefern die vom Bundeskanzleramt definierten Wirkungsziele erreicht wurden.

Team SENSIRO, Prof, Reinprecht, Mag. Walch, Tina Horvath beim Experteninterview mit Martin Horvath
16.6. 14.39 Uhr

EU-Agentur| Randgruppen auch beim Impfen zumeist benachteiligt

Benachteiligte Gesellschaftsgruppen sind laut einem EU-Menschenrechtsbericht auch in vielen nationalen Covid-Impfplänen zu kurz gekommen. Die Europäische Agentur für Grundrechte (FRA) in Wien kritisierte am Mittwoch, dass der Fokus auf ältere Menschen, medizinisches Personal und Schlüsselkräfte manchmal den Blick auf andere Risikogruppen verstellt habe.

ABD0001_20201118 – KEMPTEN – DEUTSCHLAND: ARCHIV – 10.11.2020, Bayern, Kempten: ILLUSTRATION – Eine FlŸssigkeit tropft aus der KanŸle einer Spritze. Die globale Logistikbranche bereitet sich schon jetzt auf die globale Verteilung von Covid-19-Impfstoffen vor, die in den nŠchsten Monaten auf den Markt kommen kšnnten. (zu dpa ÇImpfstoff-Verteilung: Logistiker rechnen mit 10 Milliarden DosenÈ) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++. – FOTO: APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Romastrategien 15.6. 8.32 Uhr

Was von den neuen Romastrategien erwartet wird

Im letzten Jahr legte die Europäische Kommission den neuen strategischen Rahmen der EU zur Gleichstellung, Inklusion und Teilhabe der Roma bis 2030 vor. Wir haben mit Emmerich Gärtner-Horvath, Vorsitzender des Volksgruppenbeirates für Roma und Martin Horvath, Gründer von Hango Roma und Berater bei DROM, über die Forderungen der Volksgruppe an die neuen Strategien gesprochen.

Martin Horvath und Emmerich Gärtner-Horvath
Menschenrechte 14.6. 10.58 Uhr

EU-Grundrechteagentur | Mehr Fälle von Kindesmissbrauch und Rassismus

Die EU-Agentur für Grundrechte (FRA) hat als Folge der Corona-Pandemie beispiellose und tiefgreifende Auswirkungen auf die Menschenrechte im Jahr 2020 festgestellt. Fälle von häuslicher Gewalt und Kindesmissbrauch sowie Rassismus hätten zugenommen und besonders ohnehin gefährdete Gruppen getroffen, erklärte die Agentur am Donnerstag in ihrem Jahresbericht.

Symbolfoto
Servus, Szia, Zdravo, Del tuha 10.6. 20.12 Uhr

Servus, Szia, Zdravo, Del tuha | Programm | 13. Juni | ORF 2

Die aktuelle Ausgabe der Sendung „Servus, Szia, Zdravo, Del tuha“ befasst sich mit der traditionellen Gedenkfeier in Wien Favoriten, stellt den Sympathieträger, Gastronom Hans-Jürgen Horvath, vor und fasst die Ereignisse zur Roma Strategie 2030 zusammen. Nachrufe erinnern uns an Erich Schneller und Christoph Gärtner-Horvath.

Logo Sigantion
Recht & Gericht 10.6. 14.37 Uhr

Polizeigewalt in Slowakei | Roma freigesprochen

Razzia in Siedlung in Ostslowakei 2013: Nach der Verurteilung der Slowakei durch den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof wurden nun mehrere Roma in Košice freigesprochen.

Gericht
Parlament | Gesundheit | Menschenrechte | Tschechien 9.6. 14.36 Uhr

Zwangssterilisierte Frauen in Tschechien sollen entschädigt werden

Hunderte gegen ihren Willen sterilisierte Frauen können in Tschechien auf eine Entschädigung hoffen. Das Abgeordnetenhaus billigte am Freitag einem entsprechenden Gesetzentwurf. Es gab 120 Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und 29 Enthaltungen. Die Vorlage geht nun an den Senat, die zweite Kammer des Parlaments.

Frau