orban beim putin

Politik 02.02.2017 15:07 Uhr

Putin zu Kurzbesuch in Ungarn eingetroffen

Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Donnerstag zu einem offiziellen Besuch in Ungarn eingetroffen. Auf der Tagesordnung seines Treffens mit dem ungarischen Premier Viktor Orban stehen der Ausbau des ungarischen AKW Paks und die Neuverhandlungen von dessen Kreditkonditionen sowie die russischen Gaslieferungen nach Ungarn und die EU-Sanktionen gegen Moskau im Ukraine-Konflikt.  mehr …

Prozess Gericht Graz

Politik 18.01.2017 14:26 Uhr

Xenophobes Plakat übermalt: Bewährungsstrafe

Das Kreisgericht in der südungarischen Stadt Szeged hat zwei Flüchtlingshelfer wegen der Übermalung mehrerer fremdenfeindlicher Plakate der Regierung zu einer Bewährungsstrafe ohne Strafmaß verurteilt. Das Urteil von heute setzt die mögliche Strafe auf ein Jahr aus.  mehr …

Budapest

Politik 18.01.2017 10:32 Uhr

„Momentum“ neue politische Bewegung in Ungarn

Unter dem Namen „Momentum“ wird in Ungarn eine neue politische Bewegung junger Intellektueller aktiv. „Eine neue politische Generation ist herangewachsen. Wir wollen nicht nur Premier Viktor Orban ablösen, sondern die ganze politische Elite“, erklärte Andras Fekete-Györ, Vorsitzender der vor kurzem gegründeten Bewegung, am Dienstag im ungarischen ATV-Fernsehen.  mehr …

Europlatinenstation der voestalpine

Gazdaság 15.01.2017 12:22 Uhr

Ungarn: Vom Billiglohn- zum Niedrigsteuerland

Ungarn entwickelt sich immer mehr zu einem Niedrigsteuerland für Unternehmen. Denn die rechtskonservative Regierung von Premier Viktor Orban senkte mit Beginn 2017 die Körperschaftssteuer (KÖSt) einheitlich auf 9 Prozent. Das ist aktuell der niedrigste Unternehmenssteuersatz innerhalb der EU. Außerdem wurden auch die Lohnnebenkosten für Arbeitgeber um fünf auf 22 Prozent verringert.  mehr …

Orbán

Politik 14.01.2017 14:36 Uhr

Orban: Schritte gegen Zivilorganisationen

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat geplante restriktive Maßnahmen gegen regierungskritische Zivilorganisationen verteidigt. "Wir wollen Transparenz", erklärte der rechts-konservative Politiker am Freitag in seinem regelmäßigen Rundfunk-Interview. „Die Ungarn haben ein Recht darauf zu erfahren, wer woher Geld bekommt und ob - wenn es aus dem Ausland kommt - daran Erwartungen geknüpft sind.“  mehr …

MT Zrt

Reise 13.01.2017 17:08 Uhr

Das Büro des Ungarischen Tourismusamtes schliesst

Das Büro des Ungarischen Tourismusamtes in der Wiener Innenstadt wird geschlossen. Aufgrund größerer Umstrukturierungen schließt die Zentrale des Ungarischen Tourismusamtes die Repräsentanzen im Ausland. Unter ihnen auch das erste und mit 30 Jahren dienstälteste Ungarn Tourismus Büro in Wien.  mehr …

Flüchtlinge warten auf Sesseln

Politik 13.01.2017 17:02 Uhr

Ungarn erwägt generelle Inhaftierung von Asylwerbern

Ungarn erwägt die Einführung einer generellen „fremdenpolizeilichen Schutzhaft“ für Asylwerber. „Im Sinne einer solchen Regelung würde sich niemand im Land frei bewegen, niemand das Land oder die Transitzonen verlassen können“, sagte Kanzleramtsminister Janos Lazar am Donnerstag vor der Presse in Budapest.  mehr …

Visum Kontrolle

Politik 13.01.2017 11:06 Uhr

Ungarn: Aus für EU-Visa

Die Vergabe von EU-Visa an Ausländer in Ungarn gegen den Kauf ungarischer Staatsanleihen in bestimmter Höhe wird im März beendet. Die ungarische Schuldenagentur (AKK) begründete heute diesen Schritt in einer Aussendung mit der „günstigen Finanzlage“ des vergangenen Jahres. Anträge mit dem Datum 31. März 2017 würden aber noch bearbeitet.  mehr …

logo

TV-Programm 04.01.2017 11:48 Uhr

„Adj’ Isten magyarok“ am 8. Januar

In unserer Sendung sind wir mit den Unterwarter Sternsingern unterwegs. Weiters berichten wir über eine Krippenausstellung, eine ungarische Konzert-Premiere in Wien und über den 3. Ungarnball im Palais Eschenbach. Sendezeit: 8. Januar 2017, 13:05 Uhr, ORF 2.  mehr …

Gabor Zsazsa

Leute Society 29.12.2016 10:34 Uhr

Zsa Zsa Gabor soll in Budapest beigesetzt werden

Der Glitzer und Glamour Hollywoods hatten es ihr angetan, doch ihre Wurzeln in Ungarn schienen Zsa Zsa Gabor nie ganz loszulassen. Ihre letzte Ruhe könnte die in den USA verstorbene Diva nun in Budapest finden - nicht weit von ihrem dort bestatteten Vater.  mehr …

Parlament Budapest

Politik 27.12.2016 11:11 Uhr

2016 in Ungarn „Freiheitskampf“

2016 geht zu Ende. Ein Jahr, das in Ungarn von Flüchtlingskrise, Referenden, teuren Plakatkampagnen und dem „Freiheitskampf“ des rechtskonservativen ungarischen Premiers Viktor Orban gegen Brüssel überschattet wurde. Lehrer und Schüler demonstrierten außerdem für ein besseres Bildungswesen, was jedoch ohne Volkszorn wenig Eindruck hinterließ bei der Orban-Partei Fidesz.  mehr …

Kertész Imre

Kultur 23.12.2016 14:08 Uhr

Nachlass von Kertesz steht Forschung offen

Die Berliner Akademie der Künste hat als Bewahrerin zahlreicher Manuskripte, Tagebücher, Briefe und Fotografien des ungarischen Literatur-Nobelpreisträgers Imre Kertesz (1929-2016) die geplante Schaffung eines Kertesz-Museums und -Instituts in Budapest begrüßt.  mehr …

Áder János

Politik 22.12.2016 13:13 Uhr

Janos Ader bleibt Ungarns Staatspräsident

Ungarns Staatspräsident Janos Ader dürfte nach Ablauf seines ersten Mandats im Mai 2017 für eine weitere Periode von fünf Jahren im Amt bleiben. „Das Präsidium der Fidesz-Partei stimmte darin überein, dass Janos Ader der Kandidat für die nächste Präsidentschaft sein soll“, zitierte die regierungsnahe Budapester Tageszeitung „Magyar Idök“ (Donnerstag-Ausgabe) den Fidesz-Fraktionschef Lajos Kosa.  mehr …

Otto Habsburg bei einem Festakt im Parlament im März 2008

Chronik 22.12.2016 13:12 Uhr

Otto-Habsburg-Nachlass geht nach Budapest

Der Nachlass von Kaisersohn Otto Habsburg-Lothringen (Otto von Habsburg) soll in Zukunft in Budapest verwaltet werden. Sein in Ungarn lebender Sohn Georg Habsburg bestätigte am Donnerstag der APA entsprechende Berichte des Ö1-„Morgenjournals“ und des „Neuen Volksblattes“. Die Entscheidung geht offenbar auf ein Gespräch mit dem ungarischen Premier Viktor Orban zurück.  mehr …

Hunor Kelemen

Politik 13.12.2016 06:03 Uhr

Parlamentswahl in Rumänien - Ungarns Parteien erfreut

Die rechtskonservative ungarische Regierungspartei Fidesz-MPSZ hat sich über den Zusammenschluss der Ungarn-Parteien bei den Parlamentswahlen in Rumänien am Sonntag erfreut gezeigt. Die Kooperation der Demokratischen Union der Ungarn in Rumänien (UDMR) und der Ungarischen Bürgerpartei (PPMT) hätte wirksamen Einfluss auf die Wahlbeteiligung in den von Ungarnstämmigen bewohnten Gebieten ausgeübt.  mehr …

Kisalfold

Sport 11.12.2016 14:47 Uhr

Hosszú: neue Kurzbahn-WM-Dimension

Die Ungarin Katinka Hosszú ist am Samstag in Windsor in Kanada in eine neue Dimension bei Kurzbahn-Weltmeisterschaften vorgedrungen. Mit ihrem überlegenen Sieg in 2:02,90 Minuten über 200 m Lagen holte sie ihren schon sechsten Titel im Rahmen dieser Titelkämpfe. Das ist zwar auch dem US-Amerikaner Ryan Lochte 2010 in Dubai und 2012 in Istanbul gelungen, allerdings mithilfe von Staffeln.  mehr …

Nazis Neonazis Oberösterreich Prozess Nationalsozialismus NS-Wiederbetätigung

Politik 10.12.2016 13:59 Uhr

Ungarische Neonazi-Organisation aufgelöst

Die seit Jahrzehnten in Ungarn aktive militante Neonazi-Organisation „Ungarische Nationale Front“ (MNA) ist aufgelöst worden, wie die ungarische Zeitung „Magyar Idö“ am Donnerstag berichtete. Nach Razzien und Verhaftungen seien die einzelnen Zellen nicht mehr funktionsfähig.
mehr …

Orbán

Politik 09.12.2016 11:25 Uhr

Orban sorgte in Rumänien für Verstimmung

Kurz vor der Parlamentswahl in Rumänien sind alte Verstimmungen mit dem Nachbarland Ungarn aufgeflammt. Der rechtsnationale ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sprach sich dagegen aus, dass Ungarn den rumänischen Nationalfeiertag feiern. Er äußerte sich dazu am Donnerstag bei einer Veranstaltung der rumänischen Ungarn-Partei UDMR im nordwestrumänischen Satu Mare.  mehr …

Korruption, Bestechung - Genrebild

Politik 08.12.2016 15:41 Uhr

Ungarn verlässt internationale Transparenz-Initiative

Die ungarische rechtskonservative Regierung von Premier Viktor Orban kündigte die Teilnahme an der multilateralen Initiative Open Government Partnership (OGP). Deren Mitglieder verpflichten sich zu mehr Transparenz in öffentlichen Institutionen und zu Korruptionsbekämpfung.  mehr …