Weitere Meldungen

MTA

Politik 12.02.2019 18:14 Uhr

Menschenkette zum Schutz der Akademie

Rund 1500 Ungarn haben am Dienstag eine Menschenkette zum Schutz der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (MTA) gebildet. In dicht gedrängten Reihe umschlossen die Teilnehmer das Gebäude der wichtigsten Wissenschaftsinstitution des Landes im Zentrum von Budapest.  mehr …

Dunja Mijatović

Politik 12.02.2019 10:26 Uhr

Rüge für Ungarns Flüchtlingspolitik

Die Menschenrechtskommissarin des Europarats, Dunja Mijatovic, hat Ungarn scharf für dessen Umgang mit Flüchtlingen und Nicht-Regierungs-Organisationen gerügt. Derzeit hätten Asylsuchende in Ungarn es extrem schwer, als Flüchtling anerkannt zu werden, so Mijatovic am Montag in einer Mitteilung. Sie hatte im Zuge einer Beobachtermission in der vergangenen Woche fünf Tage in dem Land verbracht.  mehr …

Hofer Palkovics

Politik 11.02.2019 13:53 Uhr

Hofer - Palkovics Arbeitsgespräch

Ganz im Zeichen der guten bilateralen Beziehungen stand das heutige Treffen zwischen Österreichs Verkehrsminister Norbert Hofer und seinem ungarischen Amtskollegen Laszlo Palkovics. „Verkehrsverbindungen sind die Adern der Wirtschaft und essentiell für die weitere erfolgreiche Entwicklung“, bescheinigten beide Minister.  mehr …

Orbán

Politik 10.02.2019 18:51 Uhr

Orban: finanzielle Anreize für mehr Geburten

Ministerpräsident Viktor Orban will die Ungarinnen mit beträchtlichen finanziellen Anreizen dazu bewegen, mehr Kinder zu gebären. „Das ist die Antwort der Ungarn (auf den Geburtenrückgang), nicht die Migration“, sagte der rechtsnationale Politiker heute in seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation. Im Jahr 2016 wies Ungarn nur 1,45 Geburten pro Frau auf.  mehr …

Orban Berlin Merkel

Politik 08.02.2019 10:14 Uhr

Zusammenarbeit: Deutschland und die Visegrad-Staaten

Deutschland und die vier Visegrad-Staaten Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei wollen nach jahrelangen Zwistigkeiten wieder enger zusammenarbeiten. Besonders auffällig dabei ist ein gemeinsames Entwicklungsprojekt in Marokko zur Bekämpfung von Fluchtursachen.  mehr …

Magyar Nemzet

Politik 07.02.2019 12:29 Uhr

Orbans Blatt nimmt Namen von Traditionszeitung an

Die Budapester Tageszeitung „Magyar Idök“, die als Sprachrohr der rechtsgerichteten Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban gilt, hat sich umbenannt. Seit Mittwoch erscheint die Zeitung unter dem Namen „Magyar Nemzet“. Im rechts-autoritären ungarischen Staat der Zwischenkriegszeit war „Magyar Nemzet“ 1938 als Stimme des gemäßigten Konservativismus gegründet worden.  mehr …

Szijjártó Péter eu külügyminiszterek Bukarest

Politik 02.02.2019 18:35 Uhr

EU-Eklat mit Ungarn vor Treffen mit Arabischer Liga

Neuer Streit in der Europäischen Union über Migration bremst die geplante engere Zusammenarbeit mit nordafrikanischen und arabischen Staaten. Ungarn habe eine gemeinsame Position der EU vor einem Treffen der Außenministerinnen und Außenminister mit der Arabischen Liga am Montag blockiert, hieß es heute in Brüssel.  mehr …

Audi

Wirtschaft 31.01.2019 11:48 Uhr

Einwöchiger Streik bei Audi in Ungarn beendet

Ein einwöchiger Streik für höhere Löhne bei Audi in Ungarn ist nach einer Einigung beendet worden. Audi Ungarn und die Gewerkschaft AHFSZ hätten eine Vereinbarung erzielt, teilte der Autokonzern gestern mit. Details wurden nicht genannt. Die Produktion in dem Werk in Györ im Westen des Landes wurde wieder aufgenommen.  mehr …

Flüchtlingslager

Politik 23.01.2019 13:43 Uhr

Ungarn unterstützt drei Spitäler in Syrien

Im Zeichen des Programmes „Hungary Helps“ werde der ungarische Staat für ein Jahr die Betriebskosten für drei syrische Spitäler übernehmen. Das erklärte der rechtskonservative Premier Viktor Orban am Dienstag in seiner neuen Residenz, dem Karmeliterkloster in Budapest.  mehr …

Nikolaus Berlakovich, LWK-Präsident

Politik 22.01.2019 13:14 Uhr

ORF-Sendungen in Volksgruppensprachen sind wichtig

Die Öffnung des ORF-Sendeschemas für Berichte und Magazine in den Volksgruppensprachen war ein wichtiger Schritt, um Sprache und Kultur von Kroaten, Ungarn und Roma im Burgenland, aber auch von anderen Volksgruppen in Österreich zu fördern und lebendig zu erhalten, sagte Nikolaus Berlakovich.  mehr …

ungarn demo arbetsgesetz

Politik 19.01.2019 18:28 Uhr

Landesweite Proteste in Ungarn

Landesweit kam es am Samstag in Ungarn zu Demonstrationen und Straßensperren gegen die rechtskonservative Regierung von Premier Viktor Orban. Die Forderungen der von Gewerkschaften organisierten Protestaktionen richteten sich vorrangig auf die Rücknahme des sogenannten „Sklavengesetzes“, das eine massive Ausweitung der Überstunden vorsieht, sowie auf anständige Löhne für anständige Arbeit.  mehr …

Autobahn

Verkehr 18.01.2019 11:55 Uhr

E-Vignette in Ungarn: Neuerungen

Mit Beginn des neuen Jahres haben sich Neuerungen rund um die ungarische Vignette ergeben. Das gebührenpflichtige Straßennetz wurde erweitert, die Kontrollen verschärft: So wird beispielsweise nun auch der Autobahnabschnitt direkt nach der österreichischen Grenze dauerhaft elektronisch kontrolliert.  mehr …

AIM

Fernsehen 08.01.2019 18:03 Uhr

Adj’ Isten magyarok am 13. Januar

Unsere ungarischsprachige TV-Sendung wird sechsmal im Jahr, jeweils Sonntags auf ORF2 ausgestrahlt. Diesmal laden wir sie nach Wien, ins Collegium Hungaricum zu einer Ausstellung und einem Jazzkonzert ein. Unsere Sendung sehen Sie am 13. Januar, um 13.05 auf ORF2.  mehr …

ungarn demo arbetsgesetz

Politik 22.12.2018 14:16 Uhr

Ungarn: Proteste reißen nicht ab

Der Protest gegen das umstrittene Arbeitsgesetz in Ungarn reißt nicht ab: Mehrere tausend Demonstranten zogen am Freitagabend erneut durch die Straßen der Hauptstadt Budapest. Oppositionspolitiker riefen vor den Demonstranten zu einer Ausweitung der Proteste nach dem Jahreswechsel an, Gewerkschaften drohten mit einem Generalstreik.  mehr …

Orbán

Politik 21.12.2018 12:48 Uhr

Orban: Proteste „hysterisches Geschrei“

Vor neuen Protesten gegen seine rechtsnationale Regierung hat Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban die Welle von Demonstrationen gegen eine neue Überstunden-Regelung als übertriebene Reaktion der Opposition abgetan. „Es hat mich nicht überrascht“, sagte er am Freitag in seinem regelmäßigen Interview im staatlichen Rundfunk. „Dasselbe hysterische Geschrei gab es schon viele Male.“  mehr …

ader unterschreibt hochschulgesetz

Politik 21.12.2018 12:19 Uhr

Ader unterzeichnet Überstunden-Gesetz

Der ungarische Staatspräsident Janos Ader hat am Donnerstag ein umstrittenes Gesetz zur Regelung der Überstunden unterzeichnet. Er habe sich davon überzeugt, dass die neuen Bestimmungen die Rechte der Arbeitnehmer nicht verletzen würden, teilte Ader in einer Erklärung mit.  mehr …

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ)

Uni 28.11.2018 12:27 Uhr

CEU: Verhandlungen mit Wien laufen

Die Verhandlungen der Stadt Wien mit der Budapester Central European University (CEU) über den Standort Otto-Wagner-Spital (OWS) laufen laut dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) „auf Hochdruck“. „Eine endgültige Entscheidung ist in den nächsten Monaten vorgesehen“, sagte er am Mittwoch im Rahmen der Fragestunde im Gemeinderat.  mehr …

Soros Uni Budapest

Schule, Uni 25.11.2018 13:36 Uhr

Demonstration für Soros-Universität in Budapest

Rund 2000 Studenten haben am Samstag in der ungarischen Hauptstadt Budapest für den Erhalt der Central European University (CEU) demonstriert. Sie forderten Klarheit über die Zukunft der von dem ungarischstämmigen US-Milliardär George Soros gegründeten Universität.  mehr …