Energiequellen 12.1. 20.23 Uhr

Slowakei und Tschechien fordern grünes Label für Atomenergie

Die Regierungschefs der Slowakei und Tschechiens wollen sich innerhalb der EU weiterhin gemeinsam dafür einsetzen, dass Atomenergie als saubere Alternative zu fossilen Brennstoffen anerkannt wird. Das betonten die Regierungschefs Eduard Heger und Petr Fiala am Dienstag vor Journalisten in Bratislava.

AKW Temelin
České Ozvěny | Slovenské Ozveny 30.11. 10.06 Uhr

České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 5. Dezember 2021 | 13:05 Uhr | ORF2 Wien

Zur letzten Ausgabe des tschechisch-slowakischen Volksgruppenmagazins in diesem Jahr begrüßen die Moderatorinnen Yvonne Erdost und Pavla Rašnerová aus der Galerie Michael Bella aus Wien Landstraße. Dort ist zur Zeit die Ausstellung „Collection 21“ mit tschechischen, slowakischen und auch österreichischen Künstlern und Künstlerinnen zu bestaunen.

Ozveny | Pavla Rašnerová, Yvonne Erdost
Bundesfinanzrahmengesetz 2022 16.11. 21.34 Uhr

Gemeinsam am Reichtum Österreichs mit seinen Volksgruppen weiterarbeiten

Die Volksgruppen sind ein wichtiger Teil der Identität unseres Landes. Sie leben seit Jahrhunderten mit ihren Sprachen und ihrer Vielfalt gemeinsam mit der deutschsprachigen Mehrheitsbevölkerung in diesem Land, und das macht die Einzigartigkeit aus. Das sagte heute, Dienstag, ÖVP-Volksgruppensprecher Abg. DI Nikolaus Berlakovich anlässlich der Debatte zum Bundesfinanzrahmengesetz und Bundesfinanzgesetz 2022 zum Kapitel Volksgruppen.

Nikolaus Berlakovich, govornik za narodne skupnosti v vrstah ljudske stranke ÖVP.
Orf 13.11. 15.28 Uhr

Dorottya Kelemen neue Leiterin der Volksgruppenredaktion des ORF Burgenland

Die Volksgruppenredaktion des ORF Burgenland hat mit Dorottya Kelemen eine neue Leiterin. Kelemen arbeitet seit 1996 als Redakteurin im Landesstudio und war bis jetzt überwiegend in der Information tätig, unter anderem als Chefin vom Dienst im Hörfunk und im Fernsehen.

Dorottya Kelemen moderirinel „Adj’ Isten, magyarok.“
Gedenken an Holocaust-Opfer 8.11. 19.38 Uhr

UNIQA Tower wird „Namensturm“

Mit dem „Namensturm“, der in Kooperation mit dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) entstanden ist, möchte UNIQA einen wichtigen Beitrag gegen das Vergessen leisten: "Der UNIQA Tower ist heute das Wiener Headquarter einer internationalen Unternehmensgruppe, die klar für Vielfalt steht und in der Rassismus und Ausgrenzung keinen Platz haben.

UNIQA Tower wird „Namensturm“: Gedenken an Holocaust-Opfer
Internationales Auschwitz Komitee 8.11. 8.46 Uhr

9. November als offizieller Gedenktag

Das Internationale Auschwitz Komitee spricht sich für einen offiziellen Tag des Gedenkens in Deutschland am 9. November aus.

75 Jahre Auschwitz-Befreiung
Veranstaltung 28.10. 15.44 Uhr

Symposium | Wir schreiben das Jahr 2121!

Die ARGE Volksgruppen verfolgt das Ziel, offene Fragen in der Volksgruppenpolitik aufzuzeigen und auf Aspekte hinzuweisen, die geeignet sind, die sprachliche und kulturelle Vielfalt in Österreich zu bewahren und neue Wege, die zueinander führen, zu eröffnen.

ARGE Volksgruppen
1946–2021 18.10. 21.16 Uhr

Edita Gruberova ist tot

Die slowakische Sopranistin Edita Gruberova ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 74 Jahren in Zürich, wie ihre Familie mitteilen ließ. Nach ihrem Debüt an der Wiener Staatsoper als Königin der Nacht verfolgte sie über Jahrzehnte eine Weltkarriere. Gruberova zog sich 2019 von der Bühne zurück.

Edita Gruberova in der Rolle von Elisabetta I, Königin von England.
TV volksgruppenmagazin 9.10. 19.17 Uhr

České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 10. Oktober 2021 | 13:05 hod. | ORF2 Wien

Pavla Rašnerová und Yvonne Erdost präsentieren diesmal die Volksgruppensendung Ozveny aus der Klimt Villa in Wien Hietzing. Dabei laden sie das Publikum auf eine Reise durch das Leben des legendären Symbols des Prager Frühlings Alexander Dubček …

Klimt Villa, Moderatorinnen Yvonne Erdost und Pavla Rasnerova
Kultúra 1.10. 7.33 Uhr

Jüdisches Filmfestival Wien 3.-17.10. 2021 | Obchod na korze | The shop on main street

1942, eine Kleinstadt in der Slowakei. Der slowakische Ministerpräsident Tuka mit seinem rechtsradikalen Parteiflügel hat das Hauptziel, den deutschen Nationalsozialismus in einer „Völkischen Slowakei“ umzusetzen.

Impetus