Radio Dia:tón 20.11. 16.42 Uhr

Regisseur Martin Repka auf den Spuren der Freundschaft

Premiere hatte sein Film „Osamelí bežci: Ideme ďalej! | Einsame Läufer“ beim internationalen Dokumentarfilmfestival im Herbst 2019 in Warschau. Der Ursprung dieser Handlung liegt für den Regisseur Martin Repka in seiner Kindheit.

Film des Regisseurs Martin Repka | „Osamělí běžci“
Volksgruppenförderung 19.11. 23.03 Uhr

Berlakovich | „Wertschätzung und ein starkes Signal der Bundesregierung“

Die Volksgruppenförderung wird erstmals seit 1995 um vier auf acht Millionen Euro aufgestockt. Enthalten sind etwa wichtige Bildungsprojekte, Investitionen in den Nachwuchs und die nachhaltige Absicherung und Förderung der Volksgruppenmedien sowie ihrer digitalen Angebote.

Vorsitzenden u. Stv. der 6 Volksgruppen in Österreich
Rádio Dia:tón 15.11. 11.17 Uhr

Zu Hause in der Wiener- Slowakischen Gemeinschaft | Linda Erbek

Linda Erbek ist Biologie und Geografie Lehrerin am Gymnasium. Ursprünglich. Als sie noch in der Slowakei lebte. Heute leitet die Pädagogin eine der vier Slowakisch Unterricht Gruppen, die der Schulverein SOVA in Wien anbietet und übt ihren Beruf als Freizeitpädagogin an einer Ganztagsschule in Wien aus.

Linda Erbek | Pädagogin | Slowakischer Schulverein SOVA
Bundeskanzleramt 11.11. 10.56 Uhr

Budgetsteigerungen für Integration, Frauen und Volksgruppen

Rund 458,1 Mio. € sollen im Jahr 2021 an Auszahlungen für das Bundeskanzleramt zur Verfügung stehen.

Sitzung im BKA
Anschlag in Wien 5.11. 13.55 Uhr

Viele Sehenswürdigkeiten erstrahlten rot-weiß-rot

Nicht nur in Worten, auch auf symbolische Weise haben nach dem Terroranschlag in Wien am Montagabend mehrere Städte ihre Solidarität mit Österreich zum Ausdruck gebracht.

Präsidentenpalast in Bratislava erstrahlte rot-weiß-rot
Attentat 4.11. 6.00 Uhr

Slowakische Behörden warnten Österreich

Der Attentäter von Wien hat im Sommer versucht, in der Slowakei Munition zu kaufen. Nach Informationen von „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“), NDR und WDR scheiterte der Kauf an einem fehlenden Waffenschein. Die slowakische Polizei bestätigte den Kaufversuch heute in einem Facebook-Posting. Auch die österreichischen Behörden wurden über den Fall informiert.

Részletek a merénylő kilétéről Terror Anschlag merénylet Wien Bécs
Rádio Dia:tón 26.10. 15.27 Uhr

Zu den Wurzeln der Ernährung mit Renáta Ďurina

Heute geschehen Stillberatungen nach der Geburt eher „zwischen Tür und Angel“ von Krankenschwestern, bedauert Renáta Ďurina: „Wenn einer Mutter dann gesagt wird, dass es bei ihr schwierig ist, verliert sie schnell den Mut und gibt das Stillen auf. Oft nur auf Grund von einer einzigen Aussage. Das darf nicht passieren!“

Vier Babys liegen nebeneinander
Slowakei 26.10. 15.07 Uhr

Ausgangsbeschränkungen und Teil-Lockdown

Nach mehr als elf Stunden Beratungen des nationalen Krisenstabs hat die Slowakei rigorose Maßnahmen verhängt. Zusätzlich beginnt die erste Phase von Massentests. Das Land will seine gesamte Bevölkerung auf das Coronavirus testen lassen. In Tschechien muss binnen kürzester Zeit schon der zweite Gesundheitsminister gehen.

Ampel mit Rotlicht
Rádio Dia:tón 12.10. 15.00 Uhr

Österreich feiert, die Volksgruppen auch | ORF begleitet

Österreich feiert zurzeit gleich zwei 100 Jahres Jubiläen und zudem auch ein ganz besonderes Ereignis: Der 8. Oktober, vergangener Donnerstag, war auch ein Tag, der wohl in die Geschichte der Volksgruppen eingehen wird: Die Bundesregierung gab bekannt, dass die Volksgruppenförderung um vier Mio. Euro erhöht wird.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen  im Rahmen der Feierlichkeiten " 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung" am im Landhaus in Klagenfurt. (10.10.2020)
Volksgruppenförderung 12.10. 13.15 Uhr

Volksgruppenvertreter zur Verdoppellung des Budgets

Mit diesem Schritt kommt die Bundesregierung einer langjährigen Kernforderung der Volksgruppenvertreter/innen nach. Jahre wurde die Förderung nicht einmal an die Inflation angepasst. Die Verdoppelung des Volksgruppenbudgets ist also ein sichtbarer Erfolg, freuen sich auch die Vorsitzenden der Volksgruppenbeiräte für Tschechen und Slowaken Karel Hanzl und Vladimír Mlynár.

Vladimir Mlynar