POLITIK

Mit Kranj Ideen ausgetauscht

Wie die Stadt Klagenfurt/ Celovec mitteilt, besuchte Europareferent Vizebürgermeister Alois Dolinar (Team Kärnten) gemeinsam mit Stadträtin Sandra Wassermann (FPÖ) und Daniel Sebö (Abt. Straßenbau und Verkehr) Vizebürgermeister Janez Černe in Kranj zu einem grenzübergreifenden Arbeitsgespräch.

Verkehr, Smart City, Klimaneutralität, Digitalisierung

In dem intensiven Arbeitsgespräch wurden demnach die Themen Verkehr, Smart City, Klimaneutralität und Digitalisierung und die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen für Klagenfurt/ Celovec und Kranj erörtert.

„Die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Städten, die an der EU Cities Mission teilnehmen, ermöglicht uns voneinander zu lernen und gemeinsam Herausforderungen anzupacken. Es wurde verdeutlicht, dass Kooperationen von öffentlicher Hand und privaten Partnern entscheidend sind, um Budgetherausforderungen zu überbrücken und trotzdem wichtige kommunale Projekte voranzutreiben“, so Vizebürgermeister Dolinar laut Aussendung.

Podžupana Celovca in Kranja, Alojz Dolinar in Janez Černe, z delegacijama.
Mesto Celovec / KK

Ein Highlight war die Erkenntnis, dass lokale Experten aus Kranj die Smart City Strategien von Singapur und Barcelona maßgeblich mitgestaltet haben. Die positive Zusammenarbeit mit dem BSC Kranj habe gezeigt, wie Synergien und kooperative Ansätze zur Bewältigung globaler Herausforderungen eingesetzt werden können.

Stadträtin Wassermann und Sebö haben ihre Fachkenntnisse und Erfahrungen zu Verkehrsthemen mit Kranj geteilt, während sie gleichzeitig inspirierende Ideen für die Kärntner Landeshauptstadt mitgenommen haben. Dazu gehören beispielsweise innovative Parkbänke mit Handy-Ladestationen und solarbetriebene Parkscheinautomaten, hieß es abschließend.