SPORT

Erstes Pflichtspiel für Coach Gačič

Neben dem österreichischen Handball-Herren-Team hat auch die Volleyball-Herren-Nationalmannschaft einen Slowenen als Coach. Radovan Gačič ist seit einem knappen Jahr Teamchef, er gibt in dieser Position aber erst jetzt sein Pflichtspieldebüt. Österreich spielt von Dienstag bis Sonntag in Israel um seine zweite EM-Teilnahme in Folge.

Gegner in der Qualifikationsgruppe B sind je zweimal die Gastgeber sowie Bulgarien. Der Sieger des Pools ist fix qualifiziert, aber auch fünf von sieben Zweiten fahren zur EM, die im Spätsommer in Polen, Tschechien, Estland und Finnland über die Bühne geht.

Für die Männer des Österreichischen Volleyballverbands (ÖVV) geht es am Dienstag (20.00 Uhr) gegen Israel los, das Retourmatch ist für Freitag (16.00 Uhr) angesetzt. Die Partien gegen Bulgarien sind am Mittwoch (18.00 Uhr) und Samstag (20.00 Uhr, alle live in ORF Sport+). Bulgarien gegen Israel findet am Donnerstag und Sonntag statt.

Im Kader von Gačič fehlen die verletzten Thomas Tröthann und Paul Buchegger, Thomas Zass hat seine Teamkarriere nach der EM 2019 beendet. Neben langjährigen Stützen wie Alexander Berger, Philipp Kroiss, Florian Ringseis, Alexander Tusch, Max Thaller und Peter Wohlfahrtstätter hat der neue Coach einige Neue integriert. „Auch dahinter kommen zumindest sieben bis acht Spieler im Alter von 15 bis 17 Jahren nach. Wir müssen uns um den Volleyballsport in Österreich keine Sorgen machen“, so Gačič.