„Das andere Land“ im MMKK

Im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) in Klagenfurt/ Celovec beleuchtet eine Ausstellung das Zusammenleben der Kulturen beider Sprachen seit der Volksabstimmung 1920. Gezeigt wird eine kritisch-humorvolle Collage aus Werken der eigenen Sammlung und literarischen Texten.

Idealisierte Landschaft aus dem 19. Jahrhundert mischt sich mit treudeutschen Darstellungen aus dem Nationalsozialismus und zeitgenössischen Arbeiten zum „Landle“. Die unterschiedlichen Blickwinkel von bildender Kunst und Literatur treten in „Das andere Land“ in einen Dialog miteinander.

MMKK razstava Drugačna dežela muzej publika sodobna umetnost Koroška

orf/mmkk

Zu sehen ist ein breites Spektrum mit Werken von Werner Berg und Cornelius Kolig über Maria Lassnig bis hin zum wegen seiner Nähe zum Nationalsozialismus umstrittenen Switbert Lobisser. Die Texte stammen unter anderem von Peter Handke und Ingeborg Bachmann.

- Mehr in kaernten.ORF.at
- Siehe Meldung vom 14.06.2018