Erich Fenninger, Roland Hanak, Usnija Buligovic, Gilda Horvath
Adolf Gussak
Adolf Gussak
Roma Sam | Kultur

THARA | Volkshilfeprojekt für Roma und Sinti feiert 17-jähriges Bestehen

Mitte Oktober fand die Feier zum 17-jährigen Bestehen des arbeitsmarktpolitischen Projektes für Volksgruppenangehörige der Roma und Sinti in Wien statt. Bei der Gründung im Jahre 2005 setzte man sich zum Ziel, den Zugang und Eintritt zum Arbeitsmarkt für Roma und Sinti zu erleichtern.

Erich Fenninger Rede
Adolf Gussak
Erich Fenninger | Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich

Der Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich, Erich Fenninger, betonte in seiner Rede, die Verantwortung an der Seite der Volksgruppe der Roma zu stehen, da sie noch immer Ungleichheiten und Benachteiligungen am Arbeitsmarkt und auch im alltäglichen Leben ausgesetzt sind. Fenninger sieht auch eine Pflicht darin, die Volksgruppenangehörigen zu unterstützen, da sie während des NS-Regimes verfolgt und vernichtet wurden.

Usnija Buligovic Rede
Adolf Gussak
Usnija Buligovic | Leiterin des Volkshilfeprojektes THARA

Radio „Roma sam“ | 14. November 2022 | 20:50 Uhr

Präsentiert von Susanne Horvath | Live Radio Burgenland

Usnija Buligovic ist seit ungefähr 8 Jahren Leiterin des Volkshilfeprojektes THARA. Ihre Aufgaben sind die Konzipierung und Umsetzung neuer Angebote. Weiters ist sie als Jobberaterin für Romnja und Roma im Einsatz. Die Volksgruppenangehörigen haben vor allem eine Reihe von sozialökonomischen Problemen. Bei den zugewanderten Roma stehen sehr oft sprachliche Barrieren im Vordergrund, so Usnija Buligovic, die sich gerne an die Gründung von THARA erinnert.

Thara Logo
Volkshilfe Österreich

Einen Beratungstermin bekommt man bei THARA nur mit einer telefonischen Terminvereinbarung oder Online. Seit der Corona-Zeit haben Klienten nun auch die Möglichkeit, eine Telefon- und Videoberatung zu erhalten und können ihre Beratungsgespräche nun auch über soziale Medien durchführen. Die Angebote sind nicht nur für arbeitslose Menschen, sondern werden auch sehr oft von berufstätigen Menschen genutzt, die an einer Weiterbildung interessiert sind, erzählt Usnija Buligovic.

Usnija Buligovic
Adolf Gussak
Usnija Buligovic | Leiterin des Volkshilfeprojektes THARA

Vor allem die Auswirkungen der Corona-Krise und des aktuellen Krieges mit den damit verbundenen Teuerungen und der hohen Inflation, machen den sozial schwächeren Menschen im Moment zu schaffen. Usnija Buligovic erwartet vor allem für das Jahr 2023 weitere Teuerungen, die auch die Menschen in den THARA Projekten, finanziell schwer treffen werden.