TV-Programm

Adj’ Isten magyarok am 10. Mai

Unsere ungarischsprachige TV-Sendung wird sechsmal im Jahr, jeweils Sonntags auf ORF2 ausgestrahlt. Diesmal melden wir uns aus dem Mittelburgenland, wir besuchen das Renaissanceschloss Lackenbach. Unsere Sendung sehen Sie am 10. Mai um 13.05 auf ORF 2.

Das Renaissanceschloss Lackenbach ist neben der Burg Landsee einer der beiden ältesten Standorte der Familie Esterhazy im heutigen Burgenland. Seit geraumer Zeit werden im Schloss historisch botanische Führungen durch die weitläufige Gartenanlage veranstaltet.

Die Helden der Corona-Krise

Die vergangenen Wochen waren für uns alle schwer, die Corona-Krise hat unser Leben maßgeblich verändert. In unserem Beitrag stellen wir zwei HeldInnen vor: Olga Baliga arbeiet im Pflegeheim St. Nikolaus in Neudörfl, Joachim Szabó ist Krankenpfleger in der Notaufnahme des Krankenhauses Oberwart. Die Sicherheitsmaßnahmen in Zeiten von Corona haben auch ihre Arbeit beeinflusst.

Mehrsprachige Projekte zu Corona-Zeiten

Sprachenvielfalt und innovative Projekte sind zu Corona-Zeiten besonders wichtig: Der ORF bringt während der Coronavirus-Krise in seinen sozialen Medien auch Nachrichten in verschiedenen Sprachen, von Arabisch bis Slowenisch. Die Präsentatorin der News auf Ungarisch ist Elizabeth Hausmann-Farkas von der Ungarisch-Redaktion des ORF Burgenland.

Der AMAPED/Verein Ungarische PädagogInnen in Österreich wollte seinen Gedichtwettbewerb wegen der Krise nicht absagen, erstmals wurde der literarische Bewerb online veranstaltet – mit großem Erfolg.

Das Lehrerteam des Zweisprachigen Bundesgymnasiums Oberwart gestaltete das Programm der ORF-Freistunde vom 4. – 8. Mai.

Karitatives Projekt in Wien: Mundschutzspende für Obdachlosenheim

In ihrer Mikro-Manufaktur in Wien stellt die Ungarin Monika Simon gemeinsam mit ihrer Familie Mundschutzmasken her: 600 Masken aus 30 verschiedenen Stoffmustern. Zu Beginn hat die Meterware gefehlt, durch den Zusammenhalt der Ungarn, hat sie Stoffe und nötiges Material bekommen. Im Rahmen einer Spendenaktion haben auch Menschen im Obdach Wien Masken erhalten.

András Forgách im Literaturhaus Mattersburg

Noch vor der Krise kam András Forgách zu einer Lesung und einem Gespräch ins Literaturhaus Mattersburg. Der preisgekrönte, vielseitige Autor aus Ungarn las aus seinem Buch „Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin“. Erst nach dem Tod seiner Mutter, hat Forgách erfahren, dass sie ein Spitzel des ungarischen Geheimdienstes war und sogar ihre eigene Familie bespitzelt hatte. Er verarbeitete seine Familiengeschichte in einem Buch.

Folklore-Modeschau mit Aurora Folk Glamour in Wien

Die Künstlerin und Designerin Aurora Hajnal Nemeth kreiert Folkloreschmuck und Kleidung, interpretiert dabei die Ungarische Folkore neu. In Kooperation mit der Tanzgruppe Napraforgók und der Ungarischen Pfadfindergruppe Wien wurden die Kreationen im Collegium Hungaricum in Form von Balladentänzen präsentiert.

Gesundheit in Corona-Zeiten: Fitnesstrainerin Dora Hosszu

Bleiben wir gesund und entspannt in der Coronakrise! Unsere Sendung präsentiert Ihnen Fitnessübungen für daheim mit Dora Hosszú Fitness- und Holistic Coach.

Adj’Isten magyarok 2020. 03. 08.

Adj’Isten, magyarok! 2020. 03. 08.

Adj’Isten magyarok 12.1.2020

Adj’Isten magyarok 10.11.2019

Adj’Isten magyarok 8.9.2019

Adj’Isten magyarok 14.7.2019

Adj’Isten magyarok 12.5.2019