„Fremde Männer“ | Stanislav Struhar

Neben der Gedichtetrilogie „Stará zahrada | Der alte Garten“ erschien jüngst im Wieser Verlag auch das Lesebändchen mit zwei Erzählungen des Autors Stanislav Struhar „Fremde Männer“.

Stanislav Struhar

Fremde Männer

ca. 120 Seiten, gebunden, Lesebändchen
EUR 21,00

Eine kleine Leseprobe

Daniel

Nach dem Tod seiner Eltern fühlt Daniel sich in Wien manchmal einsam, doch die tschechische Sprache, die er einst zu Hause sprach, hat er nicht verlernt. Er arbeitet in einem Souvenirladen, wo es an Touristen nicht mangelt, doch in seinem Privatleben gibt es nur mehr seine Schwester und seine kleine Nichte. Eines Tages lernt er Sigrun kennen, und in sein Leben kehrt die Freude zurück. Doch Sigruns erstes Geheimnis lässt nicht lange auf sich warten …

Stanislav Struhar čte ze svého románu
orf | tereza chaloupková

Stanislav Struhar wurde 1964 in Gottwaldov (heute Zlín) geboren. Das oft so unmenschliche realisozialistische Regime verlangte dem sensiblen Schreiber einiges an Lebenskraft ab und so floh er 1988 mit seiner Frau nach Österreich. Sein bisheriges literarisches Schaffen wurde durch zahlreiche Stipendien unterstützt. Der Autor lebt heute in Wien.

Tschechien ist in diesem Jahr Gastland auf der Leipziger Buchmesse. Der Wieser Verlag hat, passend zu diesem Anlass gleich zwei Bücher Struhars verlegt. Es sind Werke, die viel mit Tschechien, Österreich und auch Deutschland zu tun haben und aktuelle Themen behandeln. Stanislav Struhar wird diese seine neuesten Schriftstücke „Fremde Männer“ und „Stará zahrada | Der alte Garten“ demnächst in Leipzig, sowie am 25.4. auch auf dem renommierten Literaturfestival „Literární jaro Zlín“ in seiner Geburtstadt Zlín vorstellen.

Struhars „Stará zahrada | Der alte Garten“ in neuem Licht

Links

Leipziger Buchmesse vom 21. bis 24. März 2019
Literární jaro Zlín 2019 | 23. 4. – 7. 5.

Wieser Verlag | Stará zahrada | Der alte Garten
Wieser Verlag | Fremde Männer