RegioJet bietet erstmals direkte Fernbusverbindung Wien-Berlin an

Das tschechische Fernbus- und Bahnunternehmen RegioJet bietet seit Freitag, erstmals eine direkte Fernbusverbindung zwischen Wien und Berlin an. Bisher mussten Passagiere von Wien nach Berlin in Prag den Autobus wechseln, künftig können sie die ganze circa zehnstündige Fahrt sitzenbleiben. Der Fahrpreis beginnt bei 19 Euro.

RegioJet Bus
Student Agency

Die Verbindung wird über Nacht geführt, startet von Wien aus am Flughafen Schwechat und führt über den Wiener Hauptbahnhof. Weitere Stationen sind Brünn, Prag und Dresden. Damit wildert RegioJet weiter im Gebiet des Marktführers in Deutschland, dem Fernbusriesen Flixbus.

Aleš Ondrůj
NL VL | MAFRA
RegioJet-Sprecher Aleš Ondrůj

„Wir machen Wien zu einem Drehkreuz für unsere Verbindungen“, sagte RegioJet-Sprecher Aleš Ondrůj gegenüber der APA. Von der Bundeshauptstadt aus führen RegioJet-Busse bereits nach Bratislava und Budapest sowie nach Brünn und Prag. Die Zugverbindung Wien-Brünn-Prag wurde laut Unternehmensangaben im Vorjahr von rund einer Million Fahrgästen genutzt. Im gesamten Bus- und Bahnnetz von RegioJet habe man im Vorjahr fast 17 Millionen Passagiere gezählt. In Tschechien sei RegioJet Marktführer im Fernbusmarkt, in Deutschland liege man auf Platz zwei oder drei.

Link

Reisen mit Bussen von RegioJet von Wien direkt nach Dresden und Berlin