Spezialsendung Migranten im Alter
ORF
ORF
Heimat Fremde Heimat vom 1.9.2019

Migranten im Alter – Spezialsendung

Die ersten Arbeitsmigrantinnen und -migranten, die sogenannten Gastarbeiter, kamen nach Österreich mit der Vorstellung, hier einige Jahre zu arbeiten und mit dem verdienten Geld in die Heimat zurückzukehren.

Diese Rechnung ging für die meisten jedoch nicht auf. Viele von ihnen blieben in Österreich und nahmen die österreichische Staatsbürgerschaft an. Allerdings haben 107.000 Pensionistinnen und Pensionisten aus dem ehemaligen Jugoslawien und der Türkei noch immer ihre ursprüngliche Staatsbürgerschaft.

Migranten im Alter

Die sogenannten Gastarbeiter kamen nach Österreich mit der Vorstellung, hier einige Jahre zu arbeiten und mit dem verdienten Geld in der Heimat etwas aufzubauen. Diese Rechnung ging für die meisten jedoch nicht auf. Viele von ihnen blieben in Österreich und nahmen die österreichische Staatsbürgerschaft an.

In der Regel beziehen sie nur die Hälfte der österreichischen Durchschnittspension, die 1.172 Euro monatlich beträgt. Die Gründe dafür sind geringe Versicherungsjahre, Arbeit im Niedriglohnsektor und
Teilzeitbeschäftigungen bei Frauen. Für viele zeichnet sich ein Lebensabend in Armut ab.

Spezialsendung Migranten im Alter
ORF

Dies trifft jedoch nicht alle Zuwanderer-Gruppen. Philippinische Krankenpflegerinnen haben Jahrzehnte lang in Österreich gearbeitet und genießen nun eine gute Pension.

Sonntag, 1. September 2019, 13.30 Uhr, ORF2, Moderation: Stefan Lenglinger; Wh. 2.9.2019, 3.35 Uhr, ORF2 & 2.9. 2019, 9.00 Uhr, ORFIII

In vielen Communities ist die Unterbringung von Familienangehörigen in Alten- und Pflegeheimen noch ein Tabu. Die hiesigen Arbeits- und Lebensbedingungen erschweren es den Angehörigen die Pflege alleine zu Hause zu erledigen. In den kommenden Jahren wird die Zahl der pflegebedürftigen Migrantinnen und Migranten um ein Vielfaches steigen. Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser arbeitet daran, den Zugang zu den Pflegeeinrichtungen für diese Menschen zu erleichtern. Ajda Sticker und Mehmet Akbal haben das Thema aus unterschiedlichen Gesichtspunkten beleuchtet.

Spezialsendung Migranten im Alter
ORF

„Heimat Fremde Heimat“ – die in HD produzierte Sendung – ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVThek angeboten.

„Heimat Fremde Heimat“ wird im ORF TELETEXT-Gehörlosenservice auch mit Untertiteln ausgestrahlt: ORF TELETEXT auf Seite 777.

Wiederholung vom 30.9.2019