ExpertInnenrunde 5.5. 23.36 Uhr

Statue von Karl Lueger soll vom Sockel geholt werden

Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) hat unlängst angekündigt, eine Lösung für das umstrittene Denkmal für den früheren Bürgermeister und bekennenden Antisemiten Karl Lueger (1844-1910) im 1. Bezirk zu erarbeiten.

5.5. 23.26 Uhr

Vierte Ausgabe von EU-Jugendkino widmet sich Friedensarbeit

Zum vierten Mal findet ab heute das EU-Jugendkino statt. Die vom Wiener Let’s CEE-Filmfestival mit mehreren Kooperationspartner organisierte Veranstaltungsreihe widmet sich heuer Friedensarbeit und Erinnerungskultur.

Parlament 5.5. 22.52 Uhr

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Zum 76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen hat Österreich heute der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.

Ehemaliges Konzentrationslager Mauthausen (28.4.2015)
Deutschland 5.5. 22.15 Uhr

Weltspitze bei Visa für Menschen aus Flüchtlingsländern

Deutschland hat im Jahr vor der Corona-Pandemie so viele Familiennachzugs-, Studenten- und Arbeitsvisa für Menschen aus acht ausgewählten Herkunftsländern von Flüchtlingen ausgestellt wie kein anderes Land.

In der Kuppel des Berliner Reichtags sind Wolken reflektiert. (29.9.2015)
Europäische Kommission 5.5. 22.09 Uhr

Stylianides wird EU-Beauftragter für Religionsfreiheit

Der ehemalige EU-Kommissar Christos Stylianides ist neuer Sonderbeauftragter für Religions- und Glaubensfreiheit außerhalb der EU. Dies teilte die Europäische Kommission heute mit.

Christos Stylianides, ehemaliger EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, im Rahmen eines Pressegesprächs zum Thema „rescEU – Zivilschutz in Europa und weltweit“ in Wien. (25.2.2019)
Deutschland 4.5. 12.23 Uhr

Gericht stärkt Flüchtlinge bei unwürdiger Behandlung in EU

Ein deutsches Gericht hat die Rechte von Flüchtlingen gestärkt, die zwar von einem anderen EU-Land bereits anerkannt wurden, aber dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung ausgesetzt sind.

Amnesty International 4.5. 6.00 Uhr

Verbot von Gesichtserkennungstechnologie gefordert

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) fordert das Verbot von Gesichtserkennungstechnologie zur Strafverfolgung in Österreich.

USA 3.5. 16.54 Uhr

Zusammenführung von Migrantenfamilien gestartet

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden will diese Woche Migrantenfamilien wieder zusammenführen, die unter Vorgänger Donald Trump an der Grenze zu Mexiko getrennt wurden.

Autofahrer auf der Autobahn an der US-mexikanischen Grenze nahe San Diego werden auf Fußgänger aufmerksam gemacht, die versuchen, die Autobahn zu überqueren.
Femizide 3.5. 16.45 Uhr

228 Mio. jährlich für Gewaltschutz gefordert

Gewaltschutzorganisationen fordern 228 Millionen Euro im Jahr für eine Ausweitung und längerfristige Absicherung ihrer Arbeit und zusätzlich rund 3.000 neue Arbeitsstellen im Opferschutz.

Ein High-heel-Schuh als Teil einer Installation während eines Protestes für Gerechtigkeit der Opfer von Femiziden in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. (17.2.2021)
Raubgut 3.5. 8.32 Uhr

Deutschland will ab 2022 erste Benin-Bronzen restituieren

Mit den angekündigten Rückgaben von Kunstschätzen der als Raubgut geltenden Benin-Bronzen an Nigeria nimmt Deutschland aus Sicht der Bundesregierung international eine Vorreiterrolle ein.