Petra Kvitová

25.01.2019 10:04 Uhr

Als erste Tschechin seit 1991 | Kvitová im Australian-Open-Endspiel

Als erste tschechische Tennisspielerin seit 28 Jahren hat Petra Kvitová das Endspiel bei den Australian Open erreicht. Die zweimalige Wimbledonsiegerin gewann am Donnerstag in Melbourne 7:6 (7:2), 6:0 gegen die amerikanische Überraschungs-Halbfinalistin Danielle Collins.  mehr …

EU Fahne

25.01.2019 09:23 Uhr

Tschechien hat eine neue Staatssekretärin für EU-Fragen

Tschechien hat eine neue Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten - Milena Hrdinková, bisherige Abteilungsleiterin im Finanzministerium, bestätigte Premier Andrej Babiš laut Medienberichten vom Dienstag.  mehr …

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck

24.01.2019 16:19 Uhr

Altbundespräsident Gauck mit Prager Karlspreis ausgezeichnet

Altbundespräsident Joachim Gauck hat am Montag den Internationalen Karlspreis der Stadt Prag und der Karlsuniversität entgegengenommen. Der 78-Jährige ist erst der siebte Empfänger der Auszeichnung, die seit 1993 in Erinnerung an den römisch-deutschen Kaiser und böhmischen König Karl IV. vergeben wird.  mehr …

Flugplatz Budweis

24.01.2019 15:53 Uhr

Flugplatz Budweis wird zum South Bohemia Airport ausgebaut

Der frühere Militärflugplatz České Budějovice (Budweis) wird mit Investitionen von 15 Mio. Euro zum South Bohemia Airport ausgebaut. Die Inbetriebnahme ist laut einer Aussendung 2020 geplant. Einen Testlauf soll es bereits ab Mai dieses Jahres geben.  mehr …

im totaleinsatz ausstellung

Radio Dráťák Magazin 22.01.2019 14:09 Uhr

Radio Dráťák | Im Totaleinsatz | Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung für das Dritte Reich

Schon vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs hatte Deutschland einen Mangel an Arbeitskräften, was mit einem unfreiwilligen Einsatz aus dem Ausland kompensiert wurde. Das damalige Protektorat Böhmen und Mähren mussten im Laufe des Kriegs mehr als 450 000 Männer und Frauen verlassen und für das Dritte Reich arbeiten. Rund 80 000 von ihnen wurden in das heutige Gebiet von Österreich einberufen.  mehr …

Hašleření Vlastenecká omladina

Radio Dráťák Magazin 22.01.2019 13:55 Uhr

Radio Dráťák | Musical „Hašleření“ vom Theaterverein Vlastenecká omladina

Die Lieder wie „Po starých zámeckých schodech“, „U svatého Matěje“ oder „Já neumím Shimmy“ können für einige wenige bekannt sein, andere kennen jedes Wort auswendig. Zu jenen Musikstücken, die nur wenige Zungen ruhig bleiben lässt, gehört unabdingbar „Ta naše písnička česká“.  mehr …

film erinnerung

Radio Dráťák Magazin 22.01.2019 12:24 Uhr

Radio Dráťák | Die Wiener Premiere des Dokufilms „Rozvzpomínání/Erinnerung“

Vor zwei Jahren besuchten einige von ihnen die Stadt Brünn überhaupt zum ersten Mal. Auch unter einander knüpften sie neue Kontakte. 120 Nachkommen historisch bedeutender Fabrikantenfamilien Löw-Beer und Tugendhat aus allen Ecken der Welt trafen sich im Rahmen des Kulturfestivals „Meeting Brno“ in der mährischen Metropole, früher bekannt als „mährisches Manchester“.  mehr …

Kētos Verlag

Radio Dráťák Magazin 22.01.2019 11:35 Uhr

Radio Dráťák | Kētos | Neu gegründeter Verlag stellt sich vor

Das Kētos ist der Wal der Traums, das Monster der Muse. In Wien, aber gleichzeitig auch in Prag tauchte ein neuer Verlag auf. Kētos. Er spezialisiert sich auf wilde Poesie und abenteuerliche, poetische Prosa. Hinter dem Verlag stehen Ondřej Cikán, Anatol Vitouch und ihre Theater- und Literaturgruppe „Die Gruppe“.  mehr …

Jan Palach

16.01.2019 16:41 Uhr

Tschechien gedenkt Jan Palachs | Selbstverbrennung vor 50 Jahren

Tschechien hat an die Selbstverbrennung des Studenten Jan Palach vor 50 Jahren erinnert. Aus Protest gegen die Niederschlagung der Demokratiebewegung Prager Frühling hatte er sich am 16. Januar 1969 auf dem Prager Wenzelsplatz mit Benzin übergossen und angezündet.  mehr …

Jiří Holý Židé v české literatuře

Radio Dráťák Magazin 14.01.2019 11:39 Uhr

Radio Dráťák | Jiří Holý | „Zwischen Philo- und Antisemitismus

Ein weiteres Thema des Dráťák Magazins bringt Sie auf das Institut für Slawistik der Universität Wien. „Zwischen Philo- und Antisemitismus? Juden in der tschechischen Literatur“ so lautete der Vortrag von Jiří Holý vom Institut für tschechische und vergleichende Literatur an der Karls-Universität in Prag, der noch Ende November voriges Jahres nach Wien einkehrte.  mehr …

Pavla Holcová und Arpád Soltész

09.01.2019 19:43 Uhr

Journalisten gründeten Investigativ-Zentrum in der Slowakei

In Gedenken an den im Vorjahr ermordeten Journalisten Ján Kuciak haben Vertreter mehrerer slowakischer Medien ein Investigativ-Zentrum gegründet. Das Zentrum ICJK soll nach dem Willen der Gründer der Korruption, organisiertem Verbrechen und deren Verflechtungen zu Politik und staatlichen Institutionen nachgehen.  mehr …

König Ottokars Glück und Ende

09.01.2019 15:53 Uhr

Ahoj, Hoi und Heil | Ungewöhnlicher „König Ottokar“ am Volkstheater

Ein radikal gegen die Rezeptionsgeschichte gebürsteter „König Ottokar“ sollte Dušan David Pařízeks Grillparzer-Inszenierung am Wiener Volkstheater werden. Gehalten und versprochen, lässt sich nach der gestrigen Premiere sagen. Auch wenn Fantastico vor allem der gleichnamige Schimmel-Wallach war, auf dem der Böhmenkönig in sein „Glück und Ende“ ritt.  mehr …

supermarkt essen

03.01.2019 15:42 Uhr

Tschechische Supermärkte müssen ab sofort unverkäufliche Lebensmittel spenden

Die Lebensmittel müssen an Hilfsorganisationen gespendet werden. Das Verfassungsgericht hat das entsprechende Gesetz für rechtmäßig erklärt. Supermärkte mit einer Verkaufsfläche über 400 Quadratmetern müssen spenden.  mehr …

Gedenktafel für Flüchtlinge aus Tschechoslowakei in Bern

19.12.2018 14:14 Uhr

Gedenktafel für Flüchtlinge aus Tschechoslowakei in Bern eingeweiht

Eine Gedenktafel in Bern erinnert neu daran, dass die Schweiz vor 50 Jahren nach der Niederschlagung des Prager Frühlings rund 12 000 Geflüchtete aus der damaligen Tschechoslowakei aufgenommen hat. Die Tafel ist ein Geschenk von der Slowakischen Republik und der Tschechischen Republik. Bundesrätin Simonetta Sommaruga weihte sie am Dienstag im Staatssekretariat für Migration (SEM) ein.  mehr …

Marie-Fragment

14.12.2018 23:15 Uhr

Glücklich sein ist keine Option | Marie-Fragment im Schubert Theater

Ein Dialog zwischen einer Schauspielerin und einer Puppe. Ein Gespräch zwischen Mutter und Tochter. Ein ausführlicher Monolog oder auch eine brillante Aufführung des Wiener Schubert-Theaters, das sich auf Puppenspiel spezialisiert hat. All dies ist das Theaterstück des griechisch-deutschen Schriftstellers mit dem Titel „Marie-Fragment“.  mehr …

François Mitterrand Václav Havel Jiří Dienstbier

10.12.2018 23:05 Uhr

Tschechien lädt Menschenrechtler zum Frühstück ein

Es war ein Frühstück, das Geschichte schrieb: Vor dreißig Jahren traf sich der damalige französische Staatspräsident François Mitterrand in Prag mit tschechoslowakischen Dissidenten wie Václav Havel und Jiří Dienstbier.  mehr …

Ladislav Bieliks Fotografien aus 1968 erstmals ausgestellt in Wien

České Ozvěny | Slovenské Ozveny 05.12.2018 15:11 Uhr

České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 9. Dezember 2018 | um 13:05 Uhr | ORF 2 Wien

Das tschechisch-slowakische Volksgruppenmagazin schließt das Gedenkjahr „50 Jahre Prager Frühling und die Niederschlagung dessen“ mit der Ausstellung „Die Geschichte einer Fotografie“ im Slowakischen Institut in Wien.  mehr …

České srdce

Radio Magazin Dráťák, editiert 05.12.2018 10:46 Uhr

Radio Dráťák | Ein Jahrhundert mit dem Tschechischen Herzen | Jubiläumsfeier in der Kammeroper

Vor hundert Jahren befand sich Europa in einem nicht so einfachen Zeitabschnitt. Zu Beginn des Jahres 1918 war das Ende des Ersten Weltkriegs noch unabsehbar. Not, Elend und Erschöpfung herrschten auch in Wien, in kleineren österreichischen Städten und auf dem Lande.  mehr …

Ausstellung Das Herz so schwer wie Blei

Radio Dráťák Magazin 05.12.2018 10:28 Uhr

Radio Dráťák | Kunst und Widerstand im Ghetto Theresienstadt

In der heutigen Sendung des Radiomagazins Dráťák wartet auf Sie ein Beitrag über eine unlängst eröffnete Ausstellung „Das Herz so schwer wie Blei“. Sie präsentiert künstlerische Grafiken und Malereien, entstandene in den Jahren 1941-45, im ehemaligen tschechischen Ghetto Theresienstadt. Durch die Werke sprechen nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder.  mehr …