Weitere Meldungen

Parlament Budapest

Politik 04.06.2018 15:38 Uhr

„Stop Soros“-Gesetzespaket im Parlament

„Wir sind keine Verbrecher“ - lautete die Botschaft einer Demonstration am Montag vor dem Parlament in Budapest. Der von den Menschenrechtsorganisationen Amnesty International und Helsinki-Komitee organisierte Protest richtete sich gegen den Gesetzentwurf „Stop Soros“ der rechtskonservativen ungarischen Regierung von Premier Viktor Orban.  mehr …

logo

Fernsehen 08.05.2018 11:25 Uhr

Adj’ Isten magyarok am 13.05.2018

Unsere ungarischsprachige TV-Sendung wird sechsmal im Jahr, jeweils Sonntags um 13.05 auf ORF2 ausgestrahlt. In unserer aktuellen Sendung melden wir uns aus dem Collegium Hungaricum, wo eine aktuelle Ausstellung die Werke vom Ferenc Martyn zeigt.  mehr …

Esterházy Péter

Politik 27.04.2018 08:53 Uhr

Regierungszeitung greift bekannte Literaten an

Die Regierung des rechtspopulistischen Ministerpräsidenten Viktor Orban erhöht in Ungarn den Druck auf kritische Stimmen. Die von der Regierung kontrollierte Tageszeitung „Magyar Idök“ griff in einem Kommentar rund drei Dutzend prominente Literaten an, unter ihnen die durch Übersetzungen im deutschen Sprachraum bekannten Autoren Peter Nadas, Laszlo Krasznahorkai, György Konrad, György Dragoman und der 2016 gestorbene Peter Esterhazy.  mehr …

Szijjarto Peter

Politik 26.04.2018 14:58 Uhr

Szijjarto nennt EU-Bericht „Lügen“

Ungarns Außenminister Peter Szijjarto hat Vorwürfe in einem Berichtsentwurf des Europaparlaments zurückgewiesen, wonach in seinem Land Demokratie und Rechtsstaat in ernster Gefahr seien. Szijjarto bezeichnete das Papier am Donnerstag vor EU-Abgeordneten in Brüssel als „Ansammlung von Lügen“.  mehr …

Anton Pelinka

Politik 13.04.2018 12:17 Uhr

Pelinka auf der Liste von „Soros-Leuten“

Vier Tage nach dem Wahlsieg des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban steigt der Druck auf kritische Stimmen in Ungarn. Die Wochenzeitung „Figyelö“ veröffentlichte am Donnerstag eine Liste von 200 Personen, die angeblich zum Netzwerk des US-Milliardärs und Philanthropen George Soros gehören. Darauf zu finden ist auch der österreichische Politologe Anton Pelinka.  mehr …

Medientraining für Hassposter

Politik 11.04.2018 14:29 Uhr

Ungarn: Zukunft unabhängiger Medien ungewiss

Die Parlamentswahl in Ungarn, die erneut eine Zwei-Drittel-Mehrheit für die Regierung von Viktor Orban gebracht hat, hat bereits erste Opfer gefordert: den Rundfunksender „Lanchid Radio“ und die Tageszeitung „Magyar Nemzet“. Am Mittwoch verabschiedete sich das 80 Jahre alte regierungskritische Blatt mit bewegten Worten von seinen Lesern.  mehr …

Magyar Nemzet

Medien 10.04.2018 15:27 Uhr

„Magyar Nemzet“ stellt Betrieb ein

Die oppositionelle ungarische Traditionszeitung „Magyar Nemzet“ stellt ihren Betrieb ein. Das Blatt werde an diesem Mittwoch zum letzten Mal erscheinen, teilte der herausgebende Verlag am Dienstag auf der Webseite der Zeitung mit. Als Begründung gab das Medienunternehmen Finanzierungsprobleme an.  mehr …

Viktor Orban

Politik 09.04.2018 11:44 Uhr

Wahl in Ungarn: Orban gewinnt deutlich

Das dritte Mal in Folge hat der ungarische Premier Viktor Orban mit seiner FIDESZ-Partei einen Wahlsieg eingefahren. Nach Auszählung fast aller Stimmen erreichte die Partei bei der Parlamentswahl am Sonntag 48,8 Prozent. Laut Daten der Wahlbehörde gehen 133 der 199 Mandate an die FIDESZ. Damit ist eine knappe Zweidrittelmehrheit möglich.  mehr …

Választás 2018

Politik 07.04.2018 14:26 Uhr

Ungarn wählen neues Parlament

Bei den Parlamentswahlen in Ungarn treten am Sonntag 23 Parteien und Listen. Wahlberechtigt sind mehr als 8,2 Millionen Ungarn, die im In- und Ausland leben. Experten gehen von einem erneuten Sieg der Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban aus.  mehr …

Március 15 Orbán

Politik 06.04.2018 14:02 Uhr

Orban vor Wahlsieg in Ungarn

Wenige Tage vor der Parlamentswahl in Ungarn sieht eigentlich alles klar aus für Ministerpräsident Viktor Orban. Den jüngsten Umfragen zufolge kann seine Fidesz-Partei mit einer deutlichen Mehrheit von 142 der 199 Sitze im Parlament rechnen.  mehr …

Konrad György

Chronik 26.03.2018 15:14 Uhr

Schriftsteller György Konrad wird 85

Zum Dissidenten im Kommunismus wurde er, weil er das Leben in der Lüge nicht ertrug. György Konrads Literatur hat aber Geltung jenseits aller Systembrüche. Verratene Ideale, zynische Anpassung: das gab es vor der demokratischen Wende ebenso wie danach.  mehr …

Gabor Zsazsa

Chronik 22.03.2018 11:23 Uhr

Nachlass von Zsa Zsa Gabor wird versteigert

16 Monate nach dem Tod von Zsa Zsa Gabor soll der Nachlass der Filmdiva versteigert werden. Fast 1000 Gegenstände, darunter Schmuck, Gemälde, Möbel und teure Designer-Roben kommen Mitte April unter den Hammer, wie das Auktionshaus Heritage Auctions in Beverly Hills am Mittwoch mitteilte.  mehr …

Lkw - Flüchtlingsdrama auf A4

Chronik 22.03.2018 11:20 Uhr

A4-Drama: Prozess in Ungarn geht weiter

Am Donnerstag wird in Südungarn der Prozess nach dem Flüchtlingsdrama auf der A4 bei Parndorf im Jahr 2015 fortgesetzt. Damals erstickten 71 Flüchtlinge in einem Kastenwagen. Die Verhandlung läuft seit Juni des Vorjahres, ein Ende ist nicht in Sicht.  mehr …

Symbolbild: Arbeit am Bau

Wirtschaft 21.03.2018 16:17 Uhr

Lohndumping: EU verschärft Regeln

Die EU verschärft die Regeln für Arbeitnehmer, die für ihre Firmen in einem anderen EU-Land Aufträge ausführen. Sie sollen künftig genauso entlohnt werden wie einheimische Arbeitnehmer. Das entspricht der langjährigen Forderung der Landesregierung.  mehr …

AI amnesty international

Politik 19.03.2018 15:12 Uhr

AI: 500 Asylsuchende in Camps in Ungarn festgehalten

Rund 500 Asylsuchende werden nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in zwei ungarischen Lagern entlang der Grenze zu Serbien illegal festgehalten. Die Lager seien „beklagenswert minderwertig“, hielt die Organisation am Montag fest. Die Menschen hätten weder adäquate Unterkünfte noch würden sie medizinisch oder rechtlich richtig betreut. Die derzeit in Genf tagende UN-Menschenrechtskommission wollte sich diese Woche mit der Lage in Ungarn befassen.  mehr …

Budapest

Politik 16.03.2018 14:39 Uhr

Ungarns Opposition über Drohung empört

Ungarns Opposition ist empört über Drohungen, die der rechtsnationale Ministerpräsident Viktor Orban gegen Kritiker und politisch Andersdenkende ausgesprochen hat. „Er hat mehreren Millionen Menschen gedroht, aber wir lassen das nicht auf uns sitzen“, sagte der Spitzenkandidat der linken Allianz für Veränderung, Gergely Karacsony, am Freitag vor der Presse in Budapest. Am 8. April stehen in Ungarn Parlamentswahlen an.  mehr …

Március 15 Orbán

Politik 15.03.2018 17:28 Uhr

Wahlkampf am Nationalfeiertag

Budapest stand am heutigen Nationalfeiertag ganz im Zeichen der bevorstehenden Wahlen (8. April). Mit einem „Friendensmarsch“ haben am Donnerstag Zehntausende Menschen in Budapest für die rechts-konservative Regierung von Premier Viktor Orban demonstriert. Organisiert wurde der Marsch unter dem Motto „Die Heimat zuerst“ vom Forum für Zivile Zusammenarbeit, das als wohl dotierte „Fidesz-Filiale“ gilt.  mehr …