Weitere Meldungen

Bundeskanzler Christian Kern

Politik 31.07.2017 12:49 Uhr

Ungarns Außenminister attackiert erneut Kern

Ungarns Außenminister Peter Szijjarto attackierte erneut Kanzler Christian Kern (SPÖ). Dieser versuche durch das „Beschimpfen“ Ungarns nur seine Beliebtheitswerte zu verbessern, so Szijjartos Reaktion laut Nachrichtenagentur MTI auf das jüngste Kanzler-Interview. Ungarn würde sich nie in innere Angelegenheiten eines anderen Landes einmischen. Budapest, so Szijjarto, „lehnt diese liberale Arroganz ab“.  mehr …

FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer im Rahmen der Bundespräsidenten Stichwahl-Wiederholung am Sonntag, 4. Dezember 2016, in Pinkafeld

Politik 29.07.2017 15:14 Uhr

FPÖ verteidigt Ungarn?

Der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) prangert die „diplomatischen Gepflogenheiten“ von Kanzler Christian Kern (SPÖ) an. Die Kritik Kerns an Ungarn mit der gleichzeitig über Medien transportierten Androhung von EU-Mittel-Kürzungen sei ein Beispiel für „wenig sachliche Kritik“ - sie gleiche „dem sprichwörtlichen Elefanten im Porzellanladen“ und beschäme die „Tradition Österreichs“.  mehr …

Szijjarto Peter

Politik 28.07.2017 10:46 Uhr

Szijjarto attackierte Kern

Ungarns Außenminister Peter Szijjarto hat Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) scharf attackiert. Kern habe sich mit seinen jüngsten Aussagen „auf die Seite jener linksliberaler Politiker gestellt, die den ‚Soros-Plan‘ ausführen wollen“, sagte Szijjarto bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in Budapest.  mehr …

Viktor Orbán

Politik 27.07.2017 12:32 Uhr

EU-Asylquote: Ungarn ortet Verschwörung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Mittwoch nicht nur die Rechtmäßigkeit der Dublin-Regeln in Ausnahmesituationen bestätigt. Er empfahl auch, die Klagen Ungarns und der Slowakei gegen die Umverteilung von Flüchtlingen abzuschmettern.  mehr …

Netanyahu Orban

Politik 19.07.2017 13:02 Uhr

Versöhnliche Töne bei Besuch Netanjahus

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Dienstag einen historischen Besuch in Ungarn absolviert. Sein ungarischer Amtskollege Viktor Orban betonte bei einem gemeinsamen Auftritt in Budapest eine „Null Toleranz“-Politik gegenüber jeglicher Art von Antisemitismus.  mehr …

Netanyahu

Politik 17.07.2017 16:17 Uhr

Netanyahu trifft Orban und andere V4-Regierungschefs

Der israelische Premier Benjamin Netanyahu wird im Rahmen seines Ungarn-Besuchs diese Woche neben Premier Viktor Orban auch die Regierungschefs der anderen Visegrad-Staaten (V4) treffen. Am Rande der viel beachteten Reise, der ersten eines israelischen Regierungschefs nach Ungarn seit 1989, sorgte der Streit um ungarische Regierungsplakate gegen den US-Milliardär George Soros für Kontroversen.  mehr …

Lázár János

Politik 14.07.2017 14:31 Uhr

Anti-Soros-Kampagne: Ungarn mildert den Ton

Nach Kritik aus Israel und seitens jüdischer Verbände an der Kampagne der ungarischen Regierung gegen den US-Mäzen George Soros mildert Budapest den Ton. Janos Lazar, Kanzleichef des Ministerpräsidenten Viktor Orban, sprach sich dagegen aus, dem 86-jährigen Soros die Ehrenbürgerwürde zu entziehen, die ihm 2002 von der damals liberalen Budapester Stadtregierung verliehen worden war.  mehr …

EU parlament Strasbourg Strassburg evropski

Politik 13.07.2017 14:45 Uhr

EU-Verfahren gegen Ungarn im Streit um NGO

Die EU-Kommission verschärft die Gangart gegen Ungarn. Wegen umstrittener Auflagen für Nichtregierungsorganisationen eröffnete die Brüsseler Behörde am Donnerstag ein neues Verfahren gegen Budapest.  mehr …

logo

Fernsehen 05.07.2017 12:10 Uhr

Adj’ Isten magyarok am 9.7.2017

Unsere ungarisch-sprachige TV-Sendung wird sechsmal im Jahr, sonntags auf ORF2 um 13.05 ausgestrahlt. In unserer aktuellen Sendung unternehmen wir einen Ausflug entlang des Alpannonia-Wanderweges. Dieser Wanderweg führt uns durch den grenzüberschreitenden Naturpark Geschriebenstein. Der Naturpark feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen.  mehr …

Jugendliche und Olympische Ringe

Sport 27.06.2017 13:59 Uhr

Olympia: Europäische Jugendspiele in Győr

Österreichs Team bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen vom 23. bis 29. Juli in Györ wird 27 Mädchen und 25 Burschen umfassen. Für die 52 Aktiven im Alter von 14 bis 18 Jahren wurden 32 Betreuer nominiert. Athleten aus 50 Nationen werden die auf zehn Sportarten verteilten, insgesamt 122 Bewerbe in Angriff nehmen.  mehr …

AI amnesty international

Politik 27.06.2017 13:56 Uhr

Umstrittenes NGO-Gesetz in Kraft getreten

Das umstrittene ungarische NGO-Gesetz ist am Dienstag in Kraft getreten. Es verordnet die Registrierungspflicht für vom Ausland finanzierte Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die ihren Boykott bereits angekündigt hatten. Die Lex sei grundlegend gegen den ungarischstämmigen US-Milliardär George Soros gerichtet, der zahlreiche Organisationen in Ungarn fördere, lautete die Kritik.  mehr …

Soros Uni Budapest

Uni 24.06.2017 14:43 Uhr

CEU-Uni ehrt Ex-Bundespräsident Gauck

Die von der Schließung bedrohte Central European University (CEU) in Budapest hat Ex-Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Open-Society-Preis geehrt. Rektor Michael Ignatieff übergab Gauck die Auszeichnung am Freitag im Rahmen der Promotionsfeier für die Absolventen des Studienjahres 2016/17.  mehr …

Prozess Schlepper

Chronik 23.06.2017 11:34 Uhr

A4-Prozess in Kecskemét

Einer der Angeklagten im Prozess zu den 71 toten Flüchtlingen an der A4 im Burgenland hat ein Geständnis abgelegt. Der Komplize belastete laut dem vor Gericht im ungarischen Kecskemet verlesenen Einvernahmeprotokoll den Bandenchef schwer. Dieser sei zu gierig geworden: „Deswegen sitzen wir hier.“  mehr …

psychische Erkrankung

Politik 14.06.2017 14:34 Uhr

Ungarns Regierung plant Schießplätze an Schulen

Die ungarische Regierung will heutigen Medienberichten zufolge Schießplätze in Schulen errichten. Aus einem Schreiben des Klebelsberg-Instituts, das alle staatlichen Schulen verwaltet, geht hervor, dass der Bau in- oder außerhalb der Einrichtungen ermöglicht werden soll.  mehr …

Screenshot Human Rights Watch

Politik 14.06.2017 14:23 Uhr

Protest gegen umstrittenes NGO-Gesetz in Ungarn

Zum Boykott gegen das am Dienstag verabschiedete umstrittene Gesetz über die Registrierungspflicht für vom Ausland finanzierte Nichtregierungsorganisationen (NGOs) haben das Ungarische Helsinki-Komitee sowie die Gesellschaft für Freiheitsrechte (TASZ) aufgerufen. „Wir werden uns nicht registrieren“, hieß es in Aussendungen der Organisationen.  mehr …

EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos

Politik 14.06.2017 08:41 Uhr

EU-Verfahren gegen Polen, Tschechien und Ungarn

Wegen der Ablehnung der Flüchtlingsaufnahme geht die EU-Kommission rechtlich gegen Ungarn, Polen und Tschechien vor. Die Behörde beschloss am Mittwoch in Straßburg Vertragsverletzungsverfahren gegen die drei Länder. Sie können zu Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof und empfindlichen Geldbußen führen.  mehr …

Parlament Budapest

Politik 13.06.2017 15:56 Uhr

Ungarn billigt strikte Auflagen für NGOs

Das Parlament in Ungarn hat am Dienstag ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, um vom Ausland unterstützte Nichtregierungsorganisationen verstärkt unter staatliche Kontrolle stellen zu können. Die Abgeordneten in Budapest billigten mit deutlicher Mehrheit das Gesetz, das den Nichtregierungsorganisationen strikte Auflagen macht und sie bei Nichterfüllung mit der Schließung bedroht.  mehr …

Van der Bellen Budapest

Politik 13.06.2017 15:05 Uhr

Van der Bellen in Budapest

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat bei seinem Besuch in Ungarn am Dienstag seine Hoffnung ausgedrückt, dass „sich die Spannungen zwischen der Central European University (CEU) und der ungarischen Regierung beilegen lassen“. Van der Bellen traf seinen Amtskollegen Janos Ader in Budapest. Anschließend besuchte er Premier Viktor Orban und Parlamentspräsident Laszlo Köver.  mehr …

Logo Visegrad Group

Politik 13.06.2017 15:02 Uhr

Visegrad-Länder weiter gegen Flüchtlingsquoten

Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn sperren sich trotz möglicher EU-Sanktionen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Ankündigungen der EU-Kommission, die Visegrad-Staaten (V4) für ihren Widerstand zu bestrafen, seien haltlos, sagte der polnische Innenminister Mariusz Blaszczak am Montag nach einem Treffen mit seinen V4-Amtskollegen in Warschau.  mehr …

EU-Logo-Schild

Politik 12.06.2017 13:42 Uhr

EU-Verfahren gegen Ungarn

Die EU-Kommission will Insidern zufolge ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen, Ungarn und Tschechien wegen deren Weigerung zur Aufnahme von Flüchtlingen eröffnen. Die Brüsseler Behörde werde dazu ein formales Schreiben in die drei Hauptstädte schicken, sagten mit der Sache vertraute EU-Vertreter am Montag.  mehr …