600.000 Unterschriften für Minority SafePack

Die Minority SafePack Initative hat bereits über 600.000 Unterschriften erreicht. Das gab FUEN-Präsident Loránt Vincze in Berlin bekannt. Er glaubt, dass die notwendige eine Million Unterschriften erreicht werden kann. Die europäische Bürgerinitiative fordert Schutz und Unterstützung für autochthone Minderheiten und Sprachengemeinschaften in der Europäischen Union.

Über 215.000 Menschen haben die Online-Petition unterzeichnet, weitere 150.000 Unterschriften wurden in Rumänien, 100.000 in Ungarn und über 55.000 in der Slowakei gesammelt.

Die Petitionskampagne ist in Polen, Spanien, Dänemark und Österreich im Aufwind und wir hoffen, dass noch mehr Menschen aus Italien und Deutschland die Initiative unterzeichnen werden. Die Anzahl der Unterschriften, die aus Kroatien, Slowenien und Lettland eintreffen, ist vielversprechend. Ich denke sie werden in der Lage sein, bald die Mindestanzahl von Unterschriften zu erreichen, sagte FUEN-Präsident Loránt Vincze.

FUEN kongres 2017 u Rumunjskoj 
predsjednik FUEN-a Lorant Vincze
Petar Tyran
FUEN-Präsident Loránt Vincze

Unterschriftenaktion läuft bis April

Um erfolgreich zu sein, muss die Minority SafePack Initiative von mindestens einer Million europäischer Bürger unterzeichnet werden. Weiters muss sie eine bestimmte Schwelle an Unterschriften in mindestens sieben Mitgliedstaaten, vor Ablauf der Frist Anfang April,erreichen.

Wir mussten erkennen, dass es schwieriger ist als wir je gedacht hätten, jene 50 Millionen Europäer, die Angehörige von Minderheitengemeinschaften oder Sprachgruppen sind für die Kampagne zu gewinnen, so Vincze. Noch komplizierter ist es, die richtige Botschaft zu finden, um die Mehrheitsbevölkerungen von der Initiative zu überzeugen. Wir haben nur noch zwei Monate Zeit, um unser Ziel zu erreichen, so Loránt Vincze. Im Oktober 2017 wurde die Initiative Minority SafePack in Wien vorgestellt.

Link: