MigrantInnen in der Pflege und Hospiz - 11.2018

Immer mehr ältere Menschen brauchen Unterstützung und Pflege. Die Caritas Socialis am Rennweg im dritten Wiener Gemeindebezirk begleitet Betroffene mobil zuhause oder aber in der stationären Langzeitpflege, im Tageszentrum sowie im Hospiz.

In der gesamten Einrichtung bemühen sich rund 215 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um ein würdevolles Leben und Sterben ihrer Patientinnen und Patienten.

Migrantinnen in der Pflege & Hospiz

ORF

Dass ein Großteil des Pflegepersonals migrantische Wurzeln hat, empfinden viele im Haus als eine Bereicherung. Čedomira Schlapper berichtet.

Heimat Fremde Heimat

ORF

Sonntag, 11. Februar 2018, 13.30 Uhr, ORF2 Moderation: Lakis Jordanopoulos; Wh. 12.2.2018, 3.40 Uhr & 13.2.2018, 8.00 Uhr, ORFIII

Bewusst miteinander leben - die Vorteile der Vielfalt

700 Schülerinnen und Schüler der Vienna Business School in Floridsdorf kommen aus verschiedenen Ländern und haben die unterschiedlichsten Religionen und  Kulturen. Einer ihrer Religionslehrer, Dietmar Müller, versucht nun mit einem nachhaltigen Projekt die vorhandene Vielfalt aufzugreifen und den Jugendlichen die Vorteile, die daraus resultieren, bewusst zu machen. Doch kann man mit dem Thema „Essen und Trinken“ auch einen ersten niederschwelligen Einstieg in einen interreligiösen Dialog schaffen? Dalibor Hýsek zeigt in seiner Reportage, wie das geht.

Schulalltag & Religionen

ORF

„Michl’s bringt’s“ mit sozialer und umweltfreundlicher Verantwortung

In Wien gibt es mittlerweile viele Zustelldienste. Eine Besonderheit aber stellt jener von „Michl’s bringt’s“ dar: Dieser beschäftigt ausschließlich Langzeitarbeitslose in der Altersklasse 50+. Neuerdings dürfen auch Flüchtlinge und Migranten als Transitarbeitskräfte hier arbeiten. Damit soll ihnen der Start in eine reguläre Beschäftigung in Österreich ermöglicht werden. Die Zustellung erfolgt per E-Bikes, womit auch dem Umweltaspekt Rechnung getragen wird. Ein Bericht von Tatjana Koren.

"Michl's bringt's"

ORF

„Heimat Fremde Heimat“ - die in HD produzierte Sendung - ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVThek angeboten.

„Heimat Fremde Heimat“ wird im ORF TELETEXT-Gehörlosenservice auch mit Untertiteln ausgestrahlt. Die Untertitel für gehörlose und hörbehinderte Menschen sind im ORF TELETEXT auf Seite 777 abrufbar.

Links: