12. Schrammel.Klang.Festival 2018 - ab 6.7.2018

Das 12. Schrammel.Klang.Festival 2018 im niederösterreichischen Litschau begibt sich auf eine musikalische Entdeckungsreise von Wien bis zum Balkan.

Josef Schrammel konnte 1869 auf seiner Orientreise viele südländische Musikeindrücke sammeln. In diesen Genuss sollen auch die Besucherinnen und Besucher des „Schrammel.Klang.Festivals“ 2018 kommen. Bläserensembles bilden den Auftakt wie den Abschluss des Festivals. Am Freitag, dem 6. Juli eröffnet das österreichische Ensemble Federspiel das Festival. Beim Abschlusskonzert wird die zwölfköpfige Balkan-Brass­band Fanfare Ciocărlia am Sonntag, dem 8. Juli im Herrenseetheater für mitreißende Tanzmusik sorgen.

Schrammel.Klang.Festival 2018

Schrammel.Klang.Festival 2018

12. Schrammel.Klang.Festival 2018 - Von Wien zum Balkan

von Freitag, 6. Juli bis Sonntag, 8. Juli 2018, rund um den Herrensee, 3874 Litschau am Herrensee, Niederösterreich

13 Bühnen rund um den Herrensee

Auf über 13 Bühnen rund um den Herrensee präsentiert sich ein bunter Reigen an Künstlerinnen und Künstler. Mit dabei sind in diesem Jahr etwa die Wiener Tschuschenkapelle, Erwin Steinhauer & klezmer reloaded extended mit einem Hermann Leopoldi-Programm, Großmütterchen Hatz & Klok, Antonio Fian & Kollegium Kalksburg, Madame Baheux, Tini Tramplers dreckiges Quartett, Birgit Denk, Martin Spengler, Trio Alptrieb Trio oder Stefan Sterzinger.

Matinee als Denkmal für Karl Hodina

Bei „Geborgene Schätze“ in memoriam Karl Hodina setzen Tini Kainrath, Peter Havlicek, Tommy Hojsa und Bertl Mayer bei der Matinee am Samstag dem letztes Jahr ver­stor­benen vielseitigen Künstler ein Denkmal, einem bedeutenden Vertreter der Schrammel­musik. Das Schrammel.Frühstück am Kulturbahnhof Litschau am Sonntag bestreitet erstmals die Stadtkapelle Litschau mit Wienerischem.

Das Schrammel.Klang.Festival findet als Green Event statt und verpflichtet sich damit, zu einer nachhalti­gen Veranstaltungsorganisation. Um die stimmungsvolle Begegnung von Kultur und Natur zu erhal­ten, wird laut Veranstalter nur eine limitierte Anzahl an Karten aufgelegt. Es wird den Besucherinnen und Besuchern daher empfohlen, sich Karten im Vorverkauf zu sichern.

Link: