„Unter fremdem Himmel“ - bis 23.7.2017

Anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Anwerbeabkommens mit dem ehemaligen Jugoslawien zeigt der Verein JUKUS - nach den Stationen Wien, Graz und Klagenfurt - nun im KUlturZentrum (KUZ) die Ausstellung „Unter fremdem Himmel“ - Aus dem Leben der GastarbeiterInnen des ehemaligen Jugoslawien.

Im Jahr 1966 wurde ein Abkommen zur Anwerbung von jugoslawischen Arbeitskräften zwischen Österreich und dem damaligen Jugoslawien geschlossen, um den herrschenden Mangel an Arbeiterinnen und Arbeitern in Österreich auszugleichen.

Aus der Ausstellung "Unter fremdem Himmel"

Jovan Ritopečki aus der Ausstellung "Unter fremdem Himmel"

Aus der Ausstellung „Unter fremdem Himmel“ in Kapfenberg

„Unter fremdem Himmel“ - Aus dem Leben der GastarbeiterInnen des ehemaligen Jugoslawien

KUlturZentrum (KUZ), Mürzgasse 3, 8605 Kapfenberg; Ausstellungseröffnung: 16. Mai 2017, 19.00 Uhr; Dauer: bis 23. Juli 2017

Persönliche Lebensgeschichten

Im Zentrum von „Unter fremdem Himmel“ stehen die persönlichen Lebensgeschichten und Erinnerungsstücke ehemaliger Arbeitsmigrantinnen und -migranten und deren Familien. Über sie nähert sich die Ausstellung nicht nur den Alltagswelten der damaligen Migrantinnen und Migranten an, sondern illustriert auch wie die österreichische Gesellschaft, Politik, Medien und die Sozialpartner von den 1960er Jahren bis zum Ende der 1980er Jahre mit dieser Migrationsbewegung und den Menschen dahinter umgegangen sind.

Rahmenprogramm & Begleitpublikation

Ein Rahmenprogramm mit KuratorInnenführungen und Zeitzeugengespräch in Form eines Stadtrundgangs sowie einem Kurzfilm-Screening bietet zusätzliche Möglichkeiten, sich mit dem aktuellen Thema rund um Migration und dem Zusammenleben in Vielfalt auseinanderzusetzen. Die Ausstellung wird ergänzt durch eine Begleitpublikation mit Fachbeiträgen von Sanja Banjeglav, Ljubomir Bratić, August Gächter, Bettina Gruber, Sylvia Hahn, Irina Lepenik-Karamarković, Verena Lorber, Viktorija Ratković, Karin Maria Schmidlechner, Regina Wonisch und den KuratorInnen der Ausstellung. Die Publikation ist beim Verein JUKUS und während der gesamten Ausstellungsdauer in Kapfenberg zu erwerben.

Ausstellungseröffnung mit den Kuratoren des Vereins JUKUS: Handan Özbaş, Joachim Hainzl und den Redner Wegscheider Manfred (Bürgermeister), Niki Ivković (Zeitzeuge); Moderation und musikalischer Ausklang: Irina Karamarković

Link: