18. Internationales Akkordeonfestival - bis 26.3.2017

Zug um Zug bringt das Akkordeonfestival 2017 wieder diverse Locations in Wien zum Klingen: Der Veranstaltungsreigen, der die unterschiedlichsten Facetten des Instruments beleuchtet, hat in gewohnter Weise Konzerte ebenso im Programm wie Stummfilmmatineen, Workshops und Tanzabende.

Zur Eröffnungsgala (25.2.2017) laden Großmütterchen Hatz & Klok sowie Karat Apart in den Stadtsaal auf der Mariahilfer Straße. Den zweiten Teil bestreitet am darauffolgenden Tag die Festival- und Akkordeoninstitution schlechthin, Otto Lechner, der mit seinen Ziehharmonikern im Theater Akzent zugreifen und aufspielen wird. Ähnlich gesplittet, aber diesmal auf drei Tage, lockt die Abschlussgala (24.-26.3.2017) u.a. mit Attwenger, Berlinskie Samovary und Bellaciao.

Franziska Hatz

Max Moser

Franziska Hatz

18. Internationales Akkordeonfestival Wien

von Samstag, 25. Februar bis Sonntag, 26. März 2017 an verschiedenen Orten in Wien

Spielarten des Akkordeons

Dazwischen gibt es reichlich Gelegenheit, unterschiedlichste Spielarten des Akkordeons zu erkunden. Ein Schwerpunkt liegt heuer auf südländischem Temperament, hat man doch „Viva Espana“ ausgerufen und holt etwa Feten Feten (28. Februar in der Sargfabrik), La Bandada Mancini (4. März im Porgy & Bess) oder Els 3 Peus Del Gat (23. März im Kosmos Theater) nach Wien.

Swing Nights & Filmgenuss

Wer lieber das Tanzbein schwingt, der ist bei den Swing Nights gut aufgehoben: Diese locken am 1., 8. und 15. März ins Aera, wo etwa das Prague Jazz and Swing Quartet oder Monsieur Pompadour für die musikalische Untermalung sorgen werden. Live vertonter Filmgenuss steht jeweils sonntags im Filmcasino auf dem Speisezettel, mit Klassikern wie „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ oder Buster Keatons „Three Ages“. Im Rahmen der Festival-Lounge im Cafe Mocca präsentiert Franziska Hatz außerdem unterschiedlichste Kollegen.

Link: