České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 8. April 2018 | 13:05 Uhr | ORF2 Wien

Zum aktuellen Volksgruppenmagazin České Ozvěny | Slovenské Ozveny begrüßen die Moderatorinnen Pavlína Woddhams und Miroslava Huber aus der Wienbibliothek im Rathaus, die sich noch bis September mit einer Ausstellung der Wiener Stadtverwaltung im Jahr 1938 widmet.

On demand | České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 8. April 2018

Das Magazin gewährt diesmal Einblicke in das jüdische Bratislava, begleitet die Vernissage des Kunstprojektes T.R.A.M am Wiener Hauptbahnhof uns erinnert unter anderem auch an das Jahr 1968, symbolisch für einen Aufwind in der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei.

Jüdisches Bratislava

ORF | yvonne strujic-erdost

Thomas Frankl und Božena Ribníčková am jüdischen Friedhof in Bratislava

Thomas Frankl und das jüdische Bratislava | Zukunft durch Erinnerung

Mit den traumatischen Auswirkungen des slowakischen Holocaust hat die Familie des Zeitzeugen Thomas Frankl wohl fortgehend zu kämpfen. Er führte uns in seine Heimatstadt Bratislava. Die Stadt, aus der sein Vater, der Künstler Adolf Frankl von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Auschwitz verschleppt worden ist. Was er und seine Familie nach ihrer Flucht vor dem Realsozialistischen Bratislava hinterließen, ist eine jüdische Gemeinde, die sich erst in den Jahren nach der Samtenen Revolution wieder beginnen konnte, aufzurappeln. Wir folgten Thomas Frankl durch die Gassen der jungen Hauptstadt, in der sich Gedenken und Leben der jüdischen Gemeinde ergänzen.

Jüdisches Bratislava | Thomas Frankl

ORF | yvonne strujic-erdost

Thomas Frankl

Komenský Matura- und Repräsentationsball im Zeichen der Volksgruppen

Das Parkhotel Schönbrunn wurde als Gästehaus des Kaisers Franz Joseph I. zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet. Genau dort, in seinem klassisch erhaltenen Ballsaal erblüht alljährlich die Verbundenheit der tschechischen und slowakischen Volksgruppen in ein Feuerwerk von mährischen Klängen, Tanz und Geselligkeit. Zum Repräsentations- und Maturaball der tschechischen und slowakischen Volksgruppe in Österreich Ende Februar luden auch heuer wieder der Minderheitenrat der tschechischen und slowakischen Volksgruppe und der Schulverein Komenský.

kalouskovi

orf | pavla rasnerova

T.R.A.M. | Verbindung auf Gleisen

Die Pressburger Bahn, die einst vom Zentrum Wiens bis ins Zentrum Bratislavas ohne Unterbrechung führte, war zwischen 1914-1918 vier Jahre in Betrieb. In Gedenken an diese Verbindung und anlässlich 25 Jahre bilateraler Beziehungen zwischen Österreich und der Slowakei eröffneten jüngst die beiden Staatspräsidenten Andrej Kiska und Alexander Van der Bellen das Kunst-Projekt „T.R.A.M. - Zeitreise Wien-Pressburg.“

Vernissage der Ausstellung T.R.A.M. | Wiener Hauptbahnhof

Yvonne Strujic

Kurator Juraj Čarný

1968 | Erinnerungen an den politischen Frühling in der Tschechoslowakei

2018, im Jahr der Gedenken, jährt sich auch der Prager Frühling zum 50. Mal. „Socialismus s lidskou tváří“, diese Bewegung innerhalb der Kommunistischen Partei, prägte auch durchaus die österreichische Öffentlichkeit. Spätestens durch die Emigration vieler Verfechter und Befürworter nach der Zerschlagung des Demokratisierungsprozesses nach Österreich entstand innerhalb der Volksgruppen ein neuer Prozess. Die aktuelle Sendung Ozveny liefert eine kurze Vorschau auf ein Dokument, das am 10. Juni 2018 | 13:05 Uhr | ORF2 Wien ausgestrahlt wird.

Prager Frühling Proteste

APA/dpa/A0001_UPI/A0001 Upi

On demand | České Ozvěny | Slovenské Ozveny | 08.04.2018